AKTUELLES G-A-K.at AKTUELLES

Zum Nachblättern: [alle Galerien]

[Die etwas andere Vereinschronik]
...wird laufend ergänzt!


     25.5.2018 08:55    Stefan Kölly ist verstorben


Vor etwa 2 Monaten haben wir hier seinen 90. Geburtstag gewürdigt, ein persönliches Gespräch war damals aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich, nun ist er am 22.5.2018 verstorben, die Beisetzung erfolgte seinem Wunsch entsprechend im engsten Familienkreis. Unsere Anteilnahme gilt der Familie und den Freunden des Verstorbenen.

[R.I.P.]   

Kölly, der als linker als auch als rechter Flügelstürmer eingesetzt wurde, war über viele Jahre Stammspieler des GAK und wurde in der Saison 1949/50 steirischer Torschützenkönig.

[mehr...]   




      24.5.2018 07:41   Neues aus dem SZ Weinzödl


Beim Sportprojekt "Weinzödl - Angloamerikanische Sportanlage" ist man aktuell nicht über einen medienwirksamen Spatenstich hinausgekommen, auf dem Grundstück bedindet sich lediglich eine von der Bundesstraße aus gut sichtbare Hinweistafel.

Wie bereits mehrfach gemeldet, plant die Stadt Graz im gemeindeeigenen Sportzentrum Weinzödl den Abriss der bestehenden Tribüne hinter dem Klubgebäude und die Errichtung einer neuen Anlage mit einer Kapazität von 2500 Zuschauern. Nun berichtet die Kleine Zeitung in ihrer heutigen Printausgabe von Verzögerungen: Der Umbau wird nun auf den Winter verschoben, da "das Gesamtprojekt etwas adaptiert werden muss, um es genehmigungsfähig zu machen". Der Umbau erfolgt in zwei Tranchen, die zweite wird erst im Sommer 2019 realisiert.

Gute Sicht auf die zukünftige Anlage für angloamerikanische Sportarten haben die GAK Juniors von ihrem neu errichteten Klubhaus aus - bekanntlich haben die ehemaligen Jungteufel im Zuge des letzten Insolvenzverfahrens ja einen eigenen Verein gegründet.

Die Anlage in Weinzödl mach einen gepflegten Eindruck, aufgewertet wird sie noch durch das angrenzende Naturschutzgebiet:



      22.5.2018 21:59    Was wurde aus...?


Ex-GAK-Trainer Klaus Schmidt wechselte im Sommer 2017 nach Altach, nach dem achten Platz in der aktuellen Meisterschaftstabelle machte der Verein nun von einer Ausstiegsklausel Gebrauch und kündigte vorzeitig den ursprünglich auf zwei Jahre vereinbarten Vertrag mit Saisonende..







      20.5.2018 11:28    News aus der steirischen Landesliga


Ergebnisse der 26. Runde:

Pöllau : USV St. Anna am Aigen 2:2 (1:1)
Fürstenfeld : SC LIEZEN 3:0 (1:0)
Hlg. Kreuz/W. : ASK Voitsberg 1:4 (0:1)
Lebring : Mettersdorf 4:4 (1:2)
FC Bad Radkersburg : Bruck/Mur 1:5 (0:1)
Kapfenberger SV Amat. : Gnas 1:2 (1:0)
FC Stadtwerke Trofaiach : GAK 1902 0:4 (0:3)
DSV Leoben : SV Wildon 3:1 (1:0)

Aktueller Tabellenführer: GAK 1902



     16.5.2018 14:53    Was wurde aus...?


Paukenschlag in der deutschen Bundesliga! Trainer Ralph Hasenhüttl wird RB Leipzig mit sofortiger Wirkung verlassen. Dies ist das Ergebnis zweier Gespräche zwischen dem Österreicher, Geschäftsführer Oliver Mintzlaff und Sportdirektor Ralf Rangnick. Beide Seiten verständigten sich am Mittwoch darauf, die Zusammenarbeit umgehend zu beenden.

Hasenhüttl ist nach Peter Stöger, der den deutschen Bundesligisten Borussia Dortmund in der neuen Saison nicht mehr trainieren wird, der zweite Trainer mit GAK-Vergangenheit auf der Suche nach einem neuen Verein. Der Leipzig-Abgang von Hasenhüttl könnte auch Auswirkungen auf Salzburg haben, da Marco Rose immer wieder als möglicher Nachfolger in Leipzig gehandelt wurde.



      15.5.2018 19:01    Lizenzierungsverfahren 2018/19


Der Senat 5 der Österreichischen Fußball-Bundesliga hatte für die Saison 2018/19 dem TSV Prolactal Hartberg (rechtlich, infrastrukturell und finanziell) die Lizenz für die Tipico Bundesliga und dem SV Allerheiligen (infrastrukturell/kein für die 2. Liga zugelassenes Stadion bzw. personell/kein Nachweis eines qualifizierten Physiotherapeuten/Sportwissenschaftlers) sowie dem KSV 1919 die Zulassung für die neue 2. Liga in erster Instanz verweigert.

Das Protestkomitee der Österreichischen Fußball-Bundesliga hat heute den Protest von TSV Prolactal Hartberg abgewiesen, dem KSV 1919 wurde die Zulassung auf Basis der bestehenden Auflage eines quartalsmäßigen Reorganisationsberichts für die kommende Saison der 2. Liga erteilt. Der Protest von SV Allerheiligen (dzt. Regionalliga Mitte) gegen die Verweigerung der Zulassung zur 2. Liga 2018/19 wurde abgewiesen.

[mehr...]



      13.5.2018 12:55    Was wurde aus...?


Ex-GAK-Spieler Zlatko Junuzovic (2005 - 2007), der im Winter 2012 von der Wiener Austria zu Werder Bremen wechselte, wird - wie Red Bull Salzburg heute meldet - von den "Bullen" bis zum 30. Juni 2021 verpflichtet.

[mehr...]   




      13.5.2018 07:08    News aus der steirischen Landesliga


Ergebnisse der 25. Runde:

Pöllau : SC LIEZEN 1:1 (0:1)
Mettersdorf : Bruck/Mur 0:1 (0:0)
Fürstenfeld : FC Trofaiach 3:2 (2:1)
Kapfenberger SV Amat. : ASK Voitsberg 0:4 (0:3)
DSV Leoben : GAK 1902 0:1 (0:1)
FC Bad Radkersburg : USV St. Anna am Aigen 0:2 (0:0)

Aktueller Tabellenführer: GAK 1902



     9.5.2018 06:24    Savo Ekmecic feiert seinen "70er"!


Savo Ekmecic wurde am 9. Mai 1948 in Mostar geboren, er begann seine Karriere als Torhüter beim FK Sarajevo und wechselte im Sommer 1977 zum GAK. Savo absolvierte bis 1985 ununterbrochen 269 Pflichtspiele in der ersten österreichischen Liga, wurde 1981 mit dem GAK österreichischer Pokalsieger durch einen Finalsieg gegen Austria Salzburg und wurde 2002 in einer Publikumswahl zum “Spieler des Jahrhunderts” der Grazer Athletiker gewählt.

[mehr...]   

Wir gratulieren dem Jubilar recht herzlich und wünschen ihm auf dem weiteren Lebensweg alles Gute, Gesundheit, Glück und Zufriedenheit!



      7.5.2018 20:31    Der GAk im ÖFB-Cup


Bekanntlich kommt es - mit der entsprechenden Medienpräsenz als Begleitmusik - zu einem Cupfinale mit steirischer Beteiligung. In diesem Zusammenhang sollte vielleicht auch auf die Leistungen des GAK in diesem Bewerb hingewiesen werden, zumal der GAK der erste steirische Cupsieger der "Neuzeit" unter dem leider schon verstorbenen Trainer Wenzel Halama war.   

Was Wenzel Halama betrifft, sind wir auf der Suche nach entsprechenden Räumlichkeiten, um historisches Material mit GAK-Bezug aus seinem Nachlass langfristig zu erhalten und nach Möglichkeit einer breiteren interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.



      6.5.2018 19:11    FC Red Bull Salzburg ist Meister


In einem fulminanten Finalspiel kürte sich der FC Red Bull Salzburg im direkten Duell mit dem SK Puntigamer Sturm Graz zum Meister 2017/18 in der Tipico Bundesliga. Die Salzburger gewannen dabei vor eigener Kulisse mit 4:1 und sicherten sich damit auch den fünften Meistertitel in Folge.

Die Österreichische Fußball-Bundesliga gratuliert dem FC Red Bull Salzburg zum Meistertitel 2017/18 und wird den Meisterteller in der 35. Runde beim Heimspiel gegen den SV Mattersburg feierlich überreichen.



      6.5.2018 06:48    News aus der steirischen Landesliga


Ergebnisse der 24. Runde:

ASK Voitsberg : FC Bad Radkersburg 2:1 (1:1)
SC LIEZEN : Kapfenberger SV Amat. 4:1 (2:0)
DSV Leoben : Fürstenfeld 5:0 (2:0)
Gnas : Mettersdorf 2:1 (0:0)
SV Wildon : Pöllau 2:0 (1:0)
FC Trofaiach : Hlg. Kreuz/W. 4:2 (0:1)
GAK 1902 : Bruck/Mur 4:2 (3:1)
USV St. Anna am Aigen : Lebring 1:1 (0:1)

Aktueller Tabellenführer: GAK 1902



      30.4.2018 16:51    Lizenzierungsverfahren 2018/19


Insgesamt 28 Anträge von allen 20 Bundesliga-Klubs sowie 8 Klubs aus den Regionalligen wurden bewertet. Der Senat 5 der Österreichischen Fußball-Bundesliga hat nach Prüfung und Evaluierung der von den Lizenz- bzw. Zulassungsbewerbern eingereichten Unterlagen für die Saison 2018/19 14 (von 15) Bewerbern die Lizenz für die Tipico Bundesliga und 16 Bewerbern (von 18 / inkl. vier Amateurmannschaften von BL-Klubs) die Zulassung für die 2. Liga 2018/19 in erster Instanz erteilt. Hingegen konnte einem Klub die Lizenz für die Tipico Bundesliga und zwei Klubs die Zulassung für die neue 2. Liga in erster Instanz nicht erteilt werden.

[mehr...]



      29.4.2018 14:38    News aus der steirischen Landesliga


Ergebnisse der 23. Runde:

Pöllau : FC Stadtwerke Trofaiach 6:0 (3:0)
Gnas : Bruck/Mur 3:1 (2:1)
Mettersdorf : USV St. Anna am Aigen 3:0 (2:0)
Lebring : ASK Voitsberg 1:1 (0:0)
Fürstenfeld : GAK 1902 0:4 (0:1)
Kapfenberger SV Amat. : SV Wildon 4:4 (2:3)
Hlg. Kreuz/W. : DSV Leoben 2:1 (1:1)
FC Bad Radkersburg : SC LIEZEN 3:0 (1:0)

Aktueller Tabellenführer: GAK 1902



      27.4.2018 16:50    Der LASK wird heuer 110 Jahre alt


Einer der großen Traditionsklubs aus den Bundesländern feiert heuer sein 110-jähriges Bestandsjubiläum. Viele Höhen und Tiefen hat der Verein in dieser Zeit erlebt, wobei die Vorgänge rund um die bis heute umstrittene Fusion mit dem Stadtrivalen lange für Schlagzeilen sorgten.

In diesem Zusammenhang berichtet laola1.at unter dem Titel "Vor 20 Jahren: Die Fusion von Linz" ausführlich über die Fusion der Linzer Fußball-Klubs LASK und FC Linz, ehemals SK VÖEST bzw. FC Stahl Linz:
Was als "Zusammenführung der Potenziale zu einer schlagkräftigen Einheit" verkauft wurde, war die für Fans so bittere Auslöschung einer 51-jährigen Klubgeschichte, die 1974 im Meistertitel gipfelte und im Europacup der Meister zu einem Duell mit dem FC Barcelona führte

[mehr..]



      23.4.2018 19:25    Was wurde aus...?


Ex-GAK-Spieler Zlatko Junuzovic wird seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim SV Werder Bremen nicht verlängern und den Klub ablösefrei verlassen.

Junuzovic hat bereits einen neuen Verein gefunden, hält sich diesbezüglich aber noch bedeckt. "Die Entscheidung ist bereits gefallen. Aber es stehen noch einige Details aus, so dass ich jetzt noch nicht mehr verraten kann", sagte der langjährige ÖFB-Teamspieler.

  



      22.4.2018 06:48    News aus der steirischen Landesliga


Ergebnisse der 22. Runde:

SC LIEZEN : Lebring 0:2 (0:1)
ASK Voitsberg : Mettersdorf 1:3 (0:1)
Fürstenfeld : Hlg. Kreuz/W. 2:2 (1:1)
SV Wildon : FC Bad Radkersburg 0:1 (0:1)
DSV Leoben : Pöllau 2:4 (1:1)
FC Trofaiach : Kapfenberger SV Amat. 2:1 (1:1)
GAK 1902 : Gnas 4:0 (1:0)
USV St. Anna am Aigen : Bruck/Mur 3:1 (2:0) 1:1 (0:1)

Aktueller Tabellenführer: USV St. Anna am Aigen



      20.4.2018 09:15    Pressezitate&Medienberichte


Eher selten taucht der Name GAK außerhalb der lokalen Sportseiten auf, in der heutigen Printausgabe der Kleinen Zeitung ist es wieder einmal so weit - und das recht ausgiebig:

In einem Kommentar unter dem Titel "Ein ziemlich langes Match" rekapituliert Alfred Lobnik auf Seite 19 die letzten 11 Jahre des sogenannten GAK-Verfahrens und meint, dass man in dieser Zeit 64.240 Fußballspiele hätte austragen können.

Im Artikel "GAK-Krimi vor Finale" berichtet die Redaktion, dass - wenn nicht doch noch Vorerhebungen notwendig sind - der Vorhabensbericht erstellt wird, dieser kann entweder Anklagen oder Einstellungen beinhalten.

Und über den Ex-GAK-Präsidenten und nunmehrigen GAK Vize-Obmann sowie Mitbegründer des GAK 1902 liest man in der selben Ausgabe: "Der markante Bau am Gürtelturmplatz wechselte den Eigentümer: Unternehmer und Ex-Politiker Harald Fischl verkaufte an Union Investment, einen großen deutschen Anbieter von Immobilienfonds. Es ist das zweite Investment des Konzerns in Graz."

In der Obersteiermark-Ausgabe wird anlässlich des für heute angesetzten Mürztaler Derbys zwischen Krieglach und dem FC Kindberg-Mürzhofen in der Oberliga Nord unter dem Titel "46 Jahre und kein bisschen müde" über Herbert Wieger - früher in Kindberg, seit dem Frühjahr in Krieglach - berichtet.



      16.4.2018 13:18    Die VDF berichtet


Bundesliga und VdF einigen sich auf neuen Kollektivvertrag:

- Um der neuen Struktur der 2. Liga, in der ein reiner Profibetrieb nicht mehr zwingend notwendig ist, gerecht zu werden, wurde die Möglichkeit zur Teilzeitarbeit bei entsprechender Aliquotierung des Mindestlohns genau geregelt.

- Der Mindestlohn für Vollzeitprofis wird ab 01.07.2018 auf 1.300 Euro brutto angehoben und steigt in weiterer Folge auf 1.500 Euro brutto (01.07.2019) und 1.550 Euro brutto (01.07.2020).



      16.4.2018 06:48    News aus der steirischen Landesliga


Ergebnisse der 21. Runde:

Pöllau : Fürstenfeld 2:0 (0:0), Mettersdorf : SC LIEZEN 3:0 (3:0), FC Bad Radkersburg : FC Stadtwerke Trofaiach 0:2 (0:0), Lebring : SV Wildon 4:0 (2:0), Bruck/Mur : ASK Voitsberg 2:2 (1:1), USV St. Anna am Aigen : Gnas 4:2 (2:1), Kapfenberger SV Amat. : DSV Leoben 3:2 (3:0), Hlg. Kreuz/W. : GAK 1902 1:1 (0:1)

Aktueller Tabellenführer: USV St. Anna am Aigen



      13.4.2018 20:09    BL-Reform: 2. Liga mit 16 Mannschaften


Das ÖFB-Präsidium hat in seiner heutigen Sitzung einstimmig beschlossen, dass eine vierte Mannschaft aus der Regionalliga Mitte in die 2. Liga aufsteigen wird, sofern die Zulassungskriterien der Bundesliga erfüllt werden.

Sollte auf Grund des Lizenzierungsverfahrens ein weiterer Platz in der 2. Liga frei werden, erhält diesen eine zugelassene Mannschaft aus der Regionalliga Ost.

Es wird keine Relegation zwischen der zweiten und dritten Leistungsstufe geben.

Die Aufstiegsmöglichkeiten für Amateurmannschaften von Klubs aus der Tipico Bundesliga bleiben unverändert, das heißt, es können maximal drei Amateurmannschaften von Klubs aus der Tipico Bundesliga an der 2. Liga teilnehmen.



      9.4.2018 06:42    Grazer Sportanwalt Christian Flick verstorben


Trauer um den Grazer Sportanwalt Christian Flick, der am Wochenende mit 61 Jahren verstorben ist. Er war anerkannter Experte für Sportrecht, war für den Internationalen Sportgerichtshof CAS tätig und betreute zahlreiche bekannte Fußballspieler.

Der Verstorbene war auch für GAK-Spieler tätig, so hat er z.B. als Geschäftsführer der FLICK SPORTIV CASES CONSULTING UND MANAGEMENT GMBH Herbert Rauter 2009 im Zusammenhang mit seiner Transferierung vom DSV Leoben zum GAK vertreten.



      8.4.2018 17:02    News aus der steirischen Landesliga


Ergebnisse der 20. Runde:

SC LIEZEN : Bruck/Mur 1:3 (0:3), Hlg. Kreuz/W. : Pöllau 1:0 (1:0), DSV Leoben : FC Bad Radkersburg 2:1 (0:0), ASK Sparkasse Stadtwerke Voitsberg : Gnas 1:0 (0:0), SV Wildon : Mettersdorf 0:4 (0:0), FC Stadtwerke Trofaiach : Lebring 3:2 (1:1), GAK 1902 : USV RB Weindorf St. Anna am Aigen 3:0 (1:0)

Aktueller Tabellenführer: USV St. Anna am Aigen



      5.4.2018 14:55    Kennen Sie Sergej Milinkovic-Savic?


Mit großer Spannung wird das heutige Spiel der Salzburger gegen Lazio Rom, dem Viertelfinalgegner in der Europa League, erwartet, zumal mit Sergej Milinkovic-Savic ein ehemaliger Jugendspieler des GAK im Kader aufscheint.

Sein Vater Nikola Milinkovic spielte von 2001 bis 2004 bei GAK, der Junior zusammen mit den Söhnen von Gregoritsch und Sabitzer bis 2006 in den jeweiligen altersmäßigen Ligen.

Aus unserem Privat-Archiv:            

In einem Artikel der heutigen Printausgabe der Kleinen Zeitung wird die Frage der Aufwandsentschädigung für die Ausbildungsvereine thematisiert, diese stünde allenfalls dem "GAK alt" zu, da der GAK 1902 bzw. die GAK Juniors erst 2012 gegründet wurden. Der "GAK alt" befindet sich bekanntlich zur Zeit in einem nicht abgeschlossenen Konkursverfahren: [gak-fussball.at]




     2.4.2018 18:33    Was wurde aus...?


Rapid feierte am Wochenende in Mattersburg einen klaren 4:2 Sieg - dank einer starken Leistung des Ex-GAK-Spielers Thomas Murg, der zwei Treffer erzielte.

Murg traf 6-mal in dieser Saison der Tipico Bundesliga und damit doppelt so häufig wie in der vergangenen Saison, er erzielte seinen 3. Doppelpack in der Tipico Bundesliga – erstmals erzielte er dabei beide Treffer in einer Hälfte (Minute 21 und 37).





      31.3.2018 10:22    News aus der steirischen Landesliga


Ergebnisse der 19. Runde:

Mettersdorf : FC Stadtwerke Trofaiach 4:1 (1:0)
Lebring : DSV Leoben 3:2 (1:1)
FC Autohaus Peternel Bad Radkersburg : Fürstenfeld 2:1 (1:0)
Pöllau : GAK 1902 0:3 (0:1)
Kapfenberger SV Amat. : Hlg. Kreuz/W. 2:1 (0:0)
Bruck/Mur : SV Wildon 0:3 (0:1)
USV St. Anna am Aigen : ASK Voitsberg 0:0 (0:0)

Aktueller Tabellenführer: USV St. Anna am Aigen



      29.3.2018 10:15    SZ: Anmerkungen zum Tribünenneubau


Wie bereits mehrfach gemeldet, plant die Stadt Graz im gemeindeeigenen Sportzentrum Weinzödl den Abriss der bestehenden Tribüne hinter dem Klubgebäude und die Errichtung einer neuen Anlage mit 1040 + 280 Sitzplätzen. Bei den von der Holding veröffentlichten Einreichplänen wird auch die Erweiterung der Südtribüne (280 Sitzplätze) erwähnt, dabei dürfte es sich jedoch um den bereits bestehenden Anbau der mobilen Tribüne handeln.

  

Nach den von der Stadt Graz vorgelegten Plänen wird es zu einer Verkleinerung des Spielfeldes kommen. Sollte der GAK anlässlich der Errichtung des Sportplatzes im Jahre 2004 eine Förderung durch den Steirischen Fußballverband erhalten haben, sind auch die vom Verband vorgegebenen Richtlinien hinsichtlich der Größe bzw. der Abstände von Interesse. Hier der Wortlaut der Sportstätten-Richtlinien:

[LINK]   


      27.3.2018 19:55    Aus dem Grazer Gemeinderat


Wie bereits am 14.3. unter Aktuelles gemeldet, wurde bei der Gemeinderatssitzung am 15.3. u. a. unter der Zahl A 8 - 31806/2006-103 das Stück "Sportstadion Graz Weinzödl, Tribünenneubau und -erweiterung" behandelt.

Nun wurde auf der Homepage der Stadt Graz der offizielle Text dieses Antrages in vollem Wortlaut veröffentlicht:

[LINK]



      26.3.2018 07:32    News aus der steirischen Landesliga


Ergebnisse der 18. Runde:

SC LIEZEN : USV St. Anna am Aigen 2:1 (1:0)
Pöllau : Kapfenberger SV Amat. 4:0 (4:0)
Fürstenfeld : Lebring 2:3 (1:1)
DSV Leoben : Mettersdorf 0:3 (0:0)
SV Wildon : Gnas 0:3 (0:1)
GAK 1902 : ASK Voitsberg 2:1 (0:1)
FC Stadtwerke Trofaiach : Bruck/Mur 1:3 (0:1)

Aktueller Tabellenführer: USV St. Anna am Aigen



     22.3.2018 06:33    Werner Gregoritsch feiert seinen "60er"!


Werner Gregoritsch, geboren am 22. März 1958 in Graz, der den GAK noch immer als "seinen Herzverein" bezeichnet, feiert heute seinen 60. Geburtstag. "Gregerl" verbrachte viele Jahre beim GAK: als Jugendspieler, als Spieler der Kampfmannschaft, als Jugendleiter, als Co-Trainer und schlussendlich als erfolgreicher Trainer - Cupsieger 2000, Supercupsieger 2000 und 3. Tabellenrang 2000/2001.

[mehr...]   

Wir gratulieren dem Jubilar recht herzlich und wünschen ihm auf dem weiteren Lebensweg alles Gute!



      16.3.2018 17:55    Lizenzanträge der Steirer


Gestern endete die Einreichfrist für die Lizenz- und Zulassungsanträge zur Saison 2018/19. Aus der Steiermark wollen die beiden Regionalligisten Lafnitz und Allerheiligen in die Erste Liga aufsteigen, keine Chancen auf Grund der Lizenzbestimmungen rechnen sich Gleisdorf und Deutschlandsberg aus, sie werden daher nicht um eine Lizenz ansuchen. Die Amateure des SK Sturm benötigen keine eigene Lizenz, da sie keine eigenständige Rechtsperson sind und mit der Lizenz der Kampfmannschaft zugelassen werden.

In der Ersten Liga hat der TSV Hartberg um eine Bundesliga-Lizenz angesucht, allerdings müssen noch einige Investitionen getätigt werden, um die Lizenzauflagen zu erfüllen. Auch Kapfenberg (derzeit 7. Tabellenrang) hat um die Bundesliga-Lizenz angesucht.



      15.3.2018 17:15    Aus dem Grazer Gemeinderat


Bei der heutigen Gemeinderatssitzung stand u. a. unter der Zahl A 8 - 31806/2006-103 das Stück "Sportstadion Graz Weinzödl, Tribünenneubau und -erweiterung" auf der Tagesordnung, Die Homepage graz.at meldet dazu:

Im Sportzentrum Graz Weinzödl wird die Tribünenanlage West/Haupthaus neu gebaut (1.080 Sitzplätze), die Südtribüne erweitert und die Stehplatztribüne überdacht. Gesamtkosten: 1,1 Millionen Euro. Der GAK leistet einen Investitionszuschuss von 0,3 Millionen Euro gegen Verlängerung des Mietvertrages um fünf Jahre. Auch hier stimmten alle GemeinderätInnen zu.
Ein Zusatzantrag der Grünen wurde von ÖVP und FPÖ abgelehnt.



      14.3.2018 10:55    Aus dem Grazer Gemeinderat


Bei der morgigen Gemeinderatssitzung steht u. a. unter der Zahl A 8 - 31806/2006-103 das Stück "Sportstadion Graz Weinzödl, Tribünenneubau und -erweiterung" auf der Tagesordnung.

Angedacht ist der Neubau der Tribünenanlage beim Klubhaus (ca. 1.200 Sitzplätze), eine Erweiterung der Südtribüne (280 Sitzplätze) sowie eine Überdachung der Stehplatztribüne.   

Im Antrag wird für das Sportzentrum Weinzödl die Genehmigung des Tribünenbaus mit einer Obergrenze von 1,1 Mio Euro plus USt durch die Stadt Graz unter der Bedingung, dass der GAK einen Investitionskostenzuschuss von 0,3 Mio Euro gegen Verlängerung des derzeitigen Mietvertrages für weitere 5 Jahre leistet, vorgeschlagen.

Aus unserem Archiv:               

Für die Stadien in Liebenau - und damit teilweise für den SK Sturm - ist ein Gesamtinvestitionsvolumen für eine Trainingshalle Neu, eine Veranstaltungsfläche, das Fußballstadion und Grundstücksarrondierungen von ca. 13,5 Mio. EURO exkl. USt. vorgesehen. Welches Stadion für die Amateure des SK Sturm im Falle eines Aufstieges in die zweite Liga vorgesehen ist (Gratkorn?) , ist derzeit nicht geklärt.



     14.3.2018 06:45    Stefan Kölly feiert seinen "90er"!


Stefan Kölly wurde am 14. März 1928 als Sohn einer Bergmannsfamilie in Eisenerz geboren. 1939 trat er in die Schülermannschaft des GAK ein, 1946 kam es zum Debüt in der GAK-Kampfmannschaft.

Kölly, der als linker als auch als rechter Flügelstürmer eingesetzt wurde, war über viele Jahre Stammspieler des GAK und wurde in der Saison 1949/50 steirischer Torschützenkönig.

[mehr...]   

Wir gratulieren dem Jubilar recht herzlich und wünschen ihm auf dem weiteren Lebensweg alles Gute!




      11.3.2018 07:22    News aus der steirischen Landesliga


An diesem Wochenende erfolgte der Start in die Frühjahrssaison, Tabellenführer St. Anna bleibt mit dem Siegestor in letzter Minute gegen Trofaiach unangefochten an der Spitze, der GAK 1902 siegte gegen Liezen durch ein Tor vom Ex-GAK-Spieler Rother (2011 Regionalliga).

Ergebnisse der 16. Runde:

Fürstenfeld : Bruck/Mur 1:3 (1:1), Pöllau : Lebring 2:0 (1:0), FC Stadtwerke Trofaiach : USV RB Weindorf St. Anna am Aigen 1:2 (1:1), Kapfenberger SV Amat. : FC Autohaus Peternel Bad Radkersburg 2:1 (2:0), GAK 1902 : SC E-Bikepark Riesneralm LIEZEN 1:0 (1:0)

Aktueller Tabellenführer: USV St. Anna am Aigen



      10.3.2018 17:38    Ausbau der Sportwelt Liebenau


Unter dem Titel "Frische Millionen für die Sportwelt Graz-Liebenau" berichtet die Kronen Zeitung in ihrer heutigen Online-Ausgabe über den weiteren Ausbau der Merkur-Sportwelt-Liebenau: Der Vorplatz beim Stadion wird runderneuert, zwischen Stadion und Eishalle entsteht eine neue Fan-Meile, die Tiefgarage unter dem Stadion wird erweitert.

[mehr...]            



      8.3.2018 18:12    StFV: Start in die Frühjahrssaison


Auf Grund der herrschenden Wetterbedingungen wird der Start in das Frühjahr sowohl in der Regionalliga als auch in der Landesliga mit zahlreichen Absagen erfolgen.

Noch gravierender sind die Probleme mit der Bundesligareform, wo bekanntlich nächste Saison 12 Vereine in der ersten und 16 Vereine in der zweiten Liga spielen sollen. Es dürfen bis zu 3 Vereine aus den Regionalligen aufsteigen, zugleich aber maximal 3 Amateurvereine der BL-Vereine - dazu zählt vermutlich Sturm, wobei man hört, dass die Amateur-Mannschaft dann eventuell in Gratkorn spielt. Die Entscheidung, wer überhaupt die Kriterien erfüllt, fällt am 15. März, möglicherweise startet man mit nur 14 oder 15 Vereinen in der zweiten Liga.



     3.3.2018 21:03    Was wurde aus...?


RB Leipzig (mit Trainer Ralph Hasenhüttl) und Dortmund (mit Coach Peter Stöger) trennten sich mit einem 1:1-Unentschieden.

Die von Ralph Hasenhüttl trainierten Ostdeutschen gingen in der 29. Minute durch Augustin in Führung, Reus gelang neun Minuten später der Ausgleich für die von Peter Stöger betreuten Borussen, die am kommenden Donnerstag Europa-League-Gegener von RB Salzburg sind.





      2.3.2018 14:38    Pressezitate&Medienberichte


Unter dem Titel "Sturm: Bedenken wegen GAK-Test gegen A. Salzburg" äußert Sturm-Pressesprecher Alexander Fasching seine Bedenken [mehr...],

während die Kleine Zeitung Ausschreitungen zwischen rivalisierenden Gruppierungen von Sturm-, GAK- und Salzburg-"Fans" befürchtet [mehr...]

In Zusammenhang mit den beteiligten vier Vereinen wird viel über Tradition geschrieben, einzig Sturm kann jedoch über eine durchgehende Vereinsgeschichte verweisen: Beim GAK sieht sowohl der 2012 gegründete GAK 1902 als auch der 1977 in einen eigenständigen Verein umgewandelte GAK Fußball seine Wurzeln im GAK Stammverein [mehr...].

Austria Salzburg wurde 2005 nach der Übernahme der damaligen SV Austria Salzburg (Gründungsjahr 1933) durch Red Bull und dessen Neuausrichtung als FC Red Bull Salzburg gegründet.

Der LASK (1899 gegründet, Fußballsektion seit 1919) schluckte 1997 blitzartig - noch ehe die Fans Wind von den Plänen bekommen hatten - den Rivalen FC Linz, der in seiner besten Zeit SK Voest und später FC Stahl hieß.

GAK - A. Salzburg (danach RB Salzburg):                  



     1.3.2018 06:55    Hansi Klug feiert seinen "82er"!


Nach Willy Huberts hat heute mit dem am 1.3.1936 geborenen Hansi Klug eine weitere GAK-Legende aus der Weststeiermark ein beachtliches Alter erreicht.

Der Flügelstürmer kam über Deutschlandsberg, den SK Sturm und Austria Klagenfurt im Jahre 1964 zum GAK und wechselte 1969 nach Eibiswald, danach nach Frauental und Bad Gams. Klug kam auf 2 Teamberufungen.

      [GAK-Archiv]      





      23.2.2018 07:15    Pressezitate&Medienberichte


Unter dem Titel "Als nur ein Österreicher in Deutschland spielte: Stolzer Pionier Willi Huberts ist 80!" schlidert der ehemalige Krone-Journalist Peter Linden den Werdegang des Ex-GAK-Spielers.

[mehr...]   



     22.2.2018 06:53    Willy Huberts feiert seinen "80er"!


Heute vor 80 Jahren wurde Willy Huberts in Voitsberg geboren, dort startete er auch beim ASK seine sportliche Karriere, die ihn 1955 zum GAK führte.

Fünf Jahre danach wechselte er nach New York zu den Hungarians, seine erfolgreichste Zeit verbrachte er bei der Eintracht in Frankfurt.

1971 kam er nach vielen "Wanderjahren" wieder zurück zum GAK, wo er 1975 seine aktive Karriere beendete. Den älteren Fans wird er wohl immer als einer der elegantesten Spieler des GAK in guter Erinnerung bleiben.

      [GAK-Archiv]       [Kurier 2012]      





     18.2.2018 07:53    Trauer um Hans Rinner


Österreichs Fußball trauert um Hans Rinner. Der Präsident der Bundesliga und frühere Sturm-Graz-Präsident erlag am Freitag im Alter von 54 Jahren einer Krebserkrankung.

Unsere Anteilnahme gilt der Familie und den Freunden des Verstorbenen.

[laola1.at]      






     14.2.2018 07:53    Was wurde aus...?


Nur die wenigsten (älteren) GAK-Fans werden sich daran erinnern, dass Sportklub-Legende Willi Kaipel sogar einmal im GAK-Dress gespielt hat:

Der GAK hatte im Sommer 1977 ein Tormann-Problem, man war sich bereits mit Savo Ekmecic über eine Verpflichtung einig, wusste aber zu diesem Zeitpunkt nicht, ob die Ausländersperre aufgehoben werden würde. Daher wurde - falls die Ausländersperre bestehen bleibt - Kaipel, der bei VÖEST gemeldet war, vom GAK zu einem Probespiel eingeladen, er absolvierte dieses im Intertotocup am 25.06.1977 gegen NK Rijeka. Die Ausländersperre wurde aber in der Folge aufgehoben und Savo Ekmecic engagiert.

Für Willi Kaipel war dies das letzte Spiel als Aktiver, danach war er als Trainer tätig.

[LINK]    [PDF]      



     7.2.2018 17:53    Was wurde aus...?


Der FC Bad Radkersburg meldet auf seiner Facebook-Seite die Verpflichtung von Heinz Karner als neuer sportlicher Leiter des aktuell Tabellenvierten der Steirischen Landesliga.

Karner war 2010 GAK-Cheftrainer, hatte eineinhalb Jahre den SV Kumberg betreut (GAK U19) und war unter Thomas Hösele Co-Trainer der GAK Amateure. Zuletzt war er beim GAK 1902 tätig.

     





      01.02.2018 13:53    Die VDF berichtet


Die Ergebnisse der VdF-Pitch Competition

- Infrastrukturmaßnahmen zeigen positive Wirkung
- Das Niveau der Spielfelder ist deutlich gestiegen
- Die Allianz Stadion gewinnt in der tipico Bundesliga
- Die SV Ried ist Sieger der gesamtösterreichischen Wertung

[PDF]  



     29.1.2018 11:23    Was wurde aus...?


Christian Deutschmann, der 2012 vom GAK nach Leoben wechselte, ist nun nach zahlreichen Zwischenstationen von der Austria Klagenfurt verpflichtet worden.

Der 29-Jährige spielte zuletzt bei Wacker Innsbruck und beim FAC.

     





     27.1.2018 18:53    Wir trauen um Dr. Gernot Wainig


Dr. Gernot Wainig, langjähriger Vizepräsident des Steirischen Fußballverbandes (STFV) - dort für Jugend-Angelegenheiten verantwortlich, langjähriges Mitglied des Bundesvorstandes des ÖFB, EU Referent des ÖFB, Mitglied des ÖOC, ASVÖ – Präsident Österreichs (7 Jahre), BSO –Vizepräsident während dieser Zeit und als Konsulent/Büroleiter des LIEBHERR GAK zusammen mit Mag. Strohmayer zuständig für die internationalen Angelegenheiten, Liga und Verbandssachen, ist in der Nacht zum 25. Jänner in Wien völlig überraschend im 74. Lebensjahr verstorben.

   [ASVÖ]       [StFV]      

Unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl gilt der Familie und den Freunden des Verstorbenen.



     24.1.2018 09:57    Was wurde aus...?


Foto: H. Rienessel Vöst Linz, Vorwärts Steyr, Vienna, 95/96 GAK, 98/99 FC Kärnten, Admira/Wacker, 00/01 GAK, 01/02 Admira/Wacker und seit 2002 Kapfenberg waren die Stationen von Herbert "Mucki" Wieger.

Aus privaten Gründen beendet Wieger nun seinen Job als Sportdirektor in Kapfenberg und wird Spielertrainer beim Oberliga-Klub Krieglach.





      19.1.2018 16:10    Hannes Kartnig ist insolvent


Hannes Kartnig ist, wie der Alpenländische Kreditorenverband heute bekanntgab, insolvent. Grund dafür seien Schulden, die im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit als Präsident des Fußballklubs angehäuft wurden. Die Verbindlichkeiten würden rund 8,8 Millionen Euro betragen.

[ORF]      

Einer Meldung des Insolvenztickers des AKV zufolge kann auch ein ehemaliges Mitglied des GAK-Vorstandes der 80er Jahre seinen laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen.



      15.1.2018 14:50    Grazer Traditionsstadien


Zu Zeit stehen einige "runde" Geburtstage traditionsreicher Grazer Stadien an:

Eggenberger Station: Das Stadion wurde vor 90 Jahren in einer Zeit errichtet, in der der steirische Fußball in den Verband der Arbeitersportler und in den von den bürgerlichen Sportvereinen (darunter GAK und Sturm) betriebenen Verband tief gespalten war. [PDF]
"Der Grazer" berichtet in seiner gestrigen Printausgabe über den weiteren Ausbau der Anlage: [LINK]

Stadion Liebenau: Liebenau war zum Zeitpunkt der Errichtung vor 90 Jahren ein Vorort von Graz, das Stadion errichtete der Grazer Sportclub. [PDF]

Sturmplatz: Nächstes Jahr feiert man das 100-jährige Bestandsjubiläum, engagiete Fans kämpften erfolgreich für die Erhaltung der später errichteten Holztribüne.



      11.1.2018 17:55    Pressezitate&Medienberichte


Die Kleine Zeitung bringt in ihrer heutigen Printausgabe ein ausführliches Interview mit dem Ex-GAK-Jugendspieler und Augsburg-Legionär Michael Gregoritsch, der vom deutschen Fachmagazin "kicker" zuletzt als zweitbester offensiven Mittelfeldspieler der Liga (hinter Marcel Sabitzer, mit dem er beim GAK in einer Mannschaft gespielt hat) ein.

[LINK]      



     10.1.2018 09:53    Was wurde aus...?


Der 24-jährige Ex-GAK-Spieler Alexander Rother wechselt laut einer Meldung der heutiogen Printausgabe der "WOCHE" innerhalb der steirischen Landesliga von Mettersdorf zum GAK 1902.

Rother kam im Jänner 2010 von der U19 der AKA HIB Liebenau zur Kampfmannschaft des GAK und absolvierte dort unter Trainer Heinz Karner in der Regionalliga 11 Pflichtspiele. Im Sommer 2010 erfolgte der Transfer zu den Amateuren des SK Sturm, weitere Stationen waren Hartberg, Kalsdorf, Oberwart, Lebring und zuletzt Mettersdorf.

                 



      7.1.2018 10:25    Pressezitate&Medienberichte


"Der Grazer" bringt in seiner Printausgabe ein Interview mit Dr. Günter Nebel, Chef der Sanlas Holding:

[LINK]      

Bevor es in Vergessenheit gerät - aus unserem Archiv - Dr. Nebel und der GAK:

Im Zuge des zweiten Insolvenzverfahrens im Jahre 2008 erwarben 9 Investoren aus der Konkursmasse das auf der Liegenschaft Weinzödl 1 als Superädifikat (umgangssprachlich "Luftkeusche" genannt, das Grundstück selbst war bzw. ist im Eigentum der STEWEAG/STEG bzw. der Stadt) errichtete Bauwerk und wurden neuer Unterbestandsnehmer (Pächter) der Liegenschaft. Es kam zu dem von den damaligen Vereinsmitgliedern heftig diskutierten Vertrag zwischen dem GAK und der Investorengruppe, wonach der GAK nur mehr als Untermieter das Trainingszentrum nutzen konnte.
Dr. Nebel erwarb nach und nach die Anteile der anderen Investoren, schlussendlich erfolgte am 18.9.2013 der Ankauf des inzwischen ziemlich ramponierten Superädifikats durch die Stadion Graz Liebenau Vermögensverwertungs- und Verwaltungsgesellschaft mbH der Stadt Graz von der Sportstätten Weinzödl1 Betriebs GmbH, vertreten durch die Sunlass Group des Herrn Nebel.
Derzeit werden die Anlagen an verschiedene Vereine - darunter auch der GAK 1902 - vermietet und für angloamerikanische Sportarten erweitert.

[GR-Protokoll]



     3.1.2018 22:53    Was wurde aus...?


Der 31-jährige Ex-GAK-Spieler Mario Sonnleitner wurde in Barcelona ausgeraubt. Die Diebe hatten es auf die Uhr des Steirers abgesehen und verletzten ihn dabei auch noch. Sonnleitner musste im Spital stationär aufgenommen werden.

[Kurier.at]

Aus unserem Archiv:
Am 21.6.2007 hat sich Mario Sonnleitner von seinen Kollegen verabschiedet, er hat auf Grund der Konkurs-Situation bei Sturm unterschrieben: [MP3]   




     28.12.2017 21:13    Was wurde aus...?


Vom 27.12.2017 bis 07.01.2018 findet in der Sporthalle Leibnitz das 41. Südsteirische Hallenmasters in Kooperation mit dem SV Kaindorf, dem AC Linden Leibnitz und dem Fussballcollege unter der Schirmherrschaft der Stadtgemeinde Leibnitz statt.

Mit dabei auch einige ehemalige GAK-Spieler, darunter Mucki Wieger, Herfried Sabitzer und Zeljko Vukovic: [ORF]

Bilder auf der Homepage des Veranstalters: [LINK]




      24.12.2017       Allen unseren Leserinnen und Lesern...


[Flash]    [iPhone]      


      22.12.2017 10:02    Die neue Vereinschronik


Weihnachtszeit ist Lesezeit - die Zeit der Ruhe und Gemütlichkeit haben wir zum Anlass genommen, um die GAK-Vereinsgeschichte der Sektionen Fußball, Leichtathletik, Schwimmen, Wintersport, Tennis und Fechten in Form von Zeitungsberichten, die in den Gründungsjahren ohnedies nahezu die einzige Quelle für Recherchen sind, Jahr für Jahr darzustellen.

Nun sind die Jahre 1902 bis 1922 online, damit sind über 1.200 Zeitungsseiten über die sportlichen Aktivitäten der ersten 20 Jahre des GAK mit all seinen Sektionen abrufbar.

[gakarchiv.at]  



     20.12.2017 11:03    Was wurde aus...?


Der Ex-GAK-Jugendspieler Marcel Sabitzer von RB Leipzig ist erstmals zum Fußballer des Jahres in Österreich gewählt worden. Der 23 Jahre alte Offensivspieler erhielt in der unter den zehn Trainer der österreichischen Bundesliga durchgeführten Abstimmung die meisten Punkte. Das meldete heute die österreichische Nachrichtenagentür APA, die die Wahl ausrichtet.

     



      16.12.2017 07:12    Hallenturniere in der Steiermark


Wer auch um die Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel nicht auf das runde Leder verzichten will, dem werden auch heuer wieder zahlreiche Hallenturniere in der ganzen Steiermark geboten - viele davon mit einer langjährigen Tradition.

[LINK]      


Erinnerungen an den Hallencup 2001:               



      14.12.2017 14:05    Die VDF berichtet


Laut Medieninformationen wird es ab der neuen Saison in der Bundesliga einen einheitlichen Liga-Ball geben. Damit wird ein langjähriges Anliegen der Bundesligafußballer umgesetzt.

Die Spieler beklagten, dass die sportliche Qualität im Training und im Wettkampf an der Vielzahl der unterschiedlichen Bälle gelitten hat. Beispielweise wurde meist in der Woche vor einem Auswärtsspiel mit den Bällen der jeweiligen Gegner trainiert.
Auf Wunsch der Spieler übergab die VdF dem Bundeligavorstand im Juli 2015 eine Petition, die von allen Bundesligaspielern der beiden höchsten Spielklasse unterzeichnet wurde.

[PDF]  



      11.12.2017 14:41    Hiden-Buch als Weihnachtsempfehlung


Wie gemeldet, fand am 23.11.2017 in Wien in den VIP-Räumlichkeiten des First Vienna Football-Club 1894, dem ältesten österreichischen Fußballverein, die Präsentation des Buches "Rudi Hiden – Die Hand des Wunderteams" von David Herrmann-Meng statt. Der Autor konnte zu dieser Veranstaltung zahlreiche Medienvertreter aus dem Bereiche Sport begrüßen, in zahlreichen Medien wurde das Buch vorgestellt, auch in der Printausgabe der "Presse" erschien am Wochenende ein Artikel über das Hiden-Buch als Weihnachtsempfehlung.

  



Eine kritische, aber lesenswerte Buchrezension: [abseits.at]



      10.12.2017 10:02    Die neue Vereinschronik


Weihnachtszeit ist Lesezeit - die Zeit der Ruhe und Gemütlichkeit haben wir zum Anlass genommen, um die GAK-Vereinsgeschichte der Sektionen Fußball, Leichtathletik, Schwimmen, Wintersport, Tennis und Fechten in Form von Zeitungsberichten, die in den Gründungsjahren ohnedies nahezu die einzige Quelle für Recherchen sind, Jahr für Jahr darzustellen.

Nun sind die Jahre 1902 bis 1912 online, eine Leistungsbilanz des GAK mit all seinen Sektionen nach 10 Jahren Vereinstätigkeit erschien Anfang 1913 im [Grazer Tagblatt]

[gakarchiv.at]  



      9.12.2017 10:25    Pressezitate&Medienberichte


Volker Silli berichtet in seinem Kommentar in der heutigen Kronen Zeitung über den Sturm-Strafenkatalog: "10 Euro Buße fürs Tragen von roter Privatkleidung bei Tranining oder Spiel". Silli meint in diesem Zusammenhang, dass sich Heiko Vogel sicher fragen wird, warum er mit Joachim Standfest einen Assistenten erhielt, der Kapitän bei den Rotjacken war. Ergänzend dazu erwähnt er Thomas Hösele (Amateurteam), Gerhard Hierzer und Peter Wöhrer (Masseure), sowie Christian Gratzei.
Anm.d.Red: ein weiterer mit roter Vergangenheit bei Sturm ist Stojadin Rajkovic als Individualtrainer.



     8.12.2017 07:53    Was wurde aus...?


Thomas Hösele, geboren am 9.5.1969, spielte bereits in der Saison 1983/84 in der GAK U18 Mannschaft. In der Saison 1986/87 kam er - wenn auch nur für 3 Minuten - gegen den LASK zu seinem ersten Einsatz in der Kampfmannschaft. Seine Mitspieler waren damals unter anderem Vidovic, Gamauf, Devescovi, Koschak, Pigel, Spirk und Nessl. Insgesamt kam er von 1986 bis 1990 für den GAK zu 19 Einsätzen und erzielte dabei ein Tor.

Am 18.7.2005 wurde der damalige Akademieleiter Thomas Hösele unter Trainer Walter Schachner, mit dem er gemeinsam die Ausbildung zum A-Lizenz-Trainer absolviert hatte, nach dem Ableben von Hannes Weninger zum neuen Sportdirektor des LIEBHERR GAK bestellt. Weiters war er Geschäftsführer der Sportstätten Weinzödl 1 Betriebs Gmbh.

Mit der Verpflichtung von Heiko Vogel ab 1. Jänner 2018 als neuer Cheftrainer des SK Sturm wurde Hösele zum Trainer der Amateure des SK Sturm (Regionalliga, derzeit 4. Tabellenrang) ernannt.

  



      7.12.2017 10:41    Das große Hiden-Buch: Gewinnspiel


Wie gemeldet, fand am 23.11.2017 in Wien in den VIP-Räumlichkeiten des First Vienna Football-Club 1894, dem ältesten österreichischen Fußballverein, die Präsentation des Buches "Rudi Hiden – Die Hand des Wunderteams" von David Herrmann-Meng statt. Der Autor konnte zu dieser Veranstaltung zahlreiche Medienvertreter aus dem Bereiche Sport begrüßen, in zahlreichen Medien wurde das Buch vorgestellt, auch auf fanreport.com:

[LINK].




     6.12.2017 18:40    Was wurde aus...?


Joachim Standfest, geboren am 30. Mai 1980, startete seine fußballerische Karriere im Jahre 1996 beim SV Radmer, wechselte kurz darauf zum WSV Eisenerz und ein Jahr später zum SV Rottenmann. 1998 kam er nach Graz, unterschrieb am 1.Juli seinen ersten Profivertrag beim GAK, absolvierte am 14.4.1999 sein erstes Bundesligaspiel für die Roten Teufel und hielt dem Verein nahezu acht Jahre bis zum 8.1.2007 die Treue.

Mit der Verpflichtung von Heiko Vogel ab 1. Jänner 2018 als neuer Cheftrainer des SK Sturm rückt auch Standfest in die Kampfmannschaft auf und wird Co-Trainer des Deutschen.



      5.12.2017 08:55    Pressezitate&Medienberichte


Einen Themenschwerpunkt in Sachen Sportstätten der Stadt Graz konnte man in den letzten Tagen in den Medien erkennen:

Cricket- und Baseball-Spieler bekommen im gemeindeeigenen Sportzentrum Weinzödl eine neue Heimat: [mehr...]  

Der Grazer Traditionsverein GSV Wacker wurde mit dem Bau der neuen Sporthalle in der Hüttenbrennergasse heimatlos und trainiert nun in Puntigam - unter erschwerten Bedingung für die Jugendlichen durch die langen Anfahrtswege. [mehr...]  

In der heutigen Printausgabe der Kronen Zeitung wird unter dem Titel "Neuer Vorplatz für das Stadion" berichtet, dass die Pläne des SK Sturm für dieses Projekt ("Tor nach Graz") aus Kostengründen nicht umsetzbar sind, sondern lediglich im Zuge der Errichtung einer Wohnanlage im Bereiche der ehemaligen Umkehrschleife der Linie 4 ein 2.800 m² großer öffentlicher Platz mit Bäumen, Wasserbecken , Spring- und Trinkbrunnen entsteht (Bertha-von-Suttner-Platz).



      2.12.2017 23:25    Was wurde aus ...?


Peter Stöger kam im November 2010 als Trainer zum GAK, konnte dort einen wesentlichen Beitrag zu einer seriösen positiven Außendarstellung des GAK leisten, ehe er im Juni 2011 seinen laufender Vertrag beim GAK einvernehmlich auflöste, um zu SC Wiener Neustadt und ein Jahr später zur Austria zu wechseln.

Stöger wurde 2013/14 in seiner ersten Saison mit dem 1. FC Köln Meister der Zweiten Liga und schaffte den Aufstieg in die Bundesliga. Gestern erkämpfte sich der in der laufenden Saison noch sieglose Tabellenletzte bei Schalke 04 ein 2:2 - wohl zu wenig, Medienberichten zufolge wurde Stöger offenbar nach 1634 Tagen als Trainer der Kölner entlassen. Allerdings gibt es auch Meldungen, wonach der 51-Jährige Berichte über eine Trennung dementiert hat.

        

[1. FC Köln]  



      30.11.2017 07:15    Pressezitate&Medienberichte


Im Zuge des Insolvenzverfahrens der Vienna wurde ein Sanierungsplan angenommen, der Traditionsverein erwirkte auch die Aufschiebung des Zwangsabstiegs in die Wiener Stadtliga und durfte zunächst in der Regionalliga starten. Nun gibt es ein Urteil des OGH:

Der FIRST VIENNA FC 1894 ist nach dem Urteil des Obersten Gerichtshofes (OGH) vom 15.11.2017 nicht mehr berechtigt, die laufende Saison in der Regionalliga-Ost weiterzuspielen und wird damit den Zwangsabstieg in die 2. Landesliga antreten.

[mehr...]  



      29.11.2017 07:15    Pressezitate&Medienberichte


Der ehemalige Krone-Sportjournalist Peter Linden über das Hiden-Buch:
Im 22. Wiener Gemeindebezirk gibt es unweit des Kagraner Platzes seit zwölf Jahren eine Rudi Hiden-Gasse. Eine der wenigen Erinnerungen an den 11.September 1973 eigentlich in völliger Vergessenheit verstorbenen Torhüter von Österreichs Wunderteam aus den Dreißigerjahren, der besten Mannschaft in Österreichs Länderspielgeschichte. Seit letzter Woche gibt es eine neue: Eine Biografie des weltberühmten Grazer Keepers im Leykam-Verlag über 210 Seiten von David Herrmann-Meng.

[mehr...]  



      28.11.2017 07:22    News vom GAK-Archiv (3)


(Vor-) Weihnachtszeit ist Lesezeit - die Zeit der Ruhe und Gemütlichkeit wollen wir zum Anlass nehmen, um die GAK-Vereinsgeschichte in Form von Zeitungsberichten, die in den Gründungsjahren ohnedies nahezu die einzige Quelle für Recherchen sind, Jahr für Jahr darzustellen. Dabei beschränken uns nicht nur auf die Fußballsektion, zumal der Gesamtverein durch die Vergabe von Namenslizenzen wieder stärker in die Öffentlichkeit gerückt ist.

[1904]  

Unser Tipp: Seiten ausdrucken und zur ganz persönlichen Vereinschronik binden lassen.



      27.11.2017 07:05    Hiden-Biografie: Buchpräsentation (2)


Wie gemeldet, fand am 23.11.2017 in Wien in den VIP-Räumlichkeiten des First Vienna Football-Club 1894, dem ältesten österreichischen Fußballverein, die Präsentation des Buches "Rudi Hiden – Die Hand des Wunderteams" von David Herrmann-Meng statt. Der Autor konnte zu dieser Veranstaltung zahlreiche Medienvertreter aus dem Bereiche Sport begrüßen.

Die folgenden Bilder wurden uns von Frau Nora Kahn, die an dem Abend die Moderation übernommen hatte und die oe24.TV-Society-Chefin ist, zur Verfügung gestellt. [Galerie].

Das Buch erscheint Ende November im [Leykam-Verlag].




      26.11.2017 07:09    Was wurde aus ...?


Am 11.2.2009 gegen Schweden hatte Ex-GAK-Spieler Emanuel Pogatetz das letzte Mal in Liebenau gespielt, gestern Nachmittag war es im LASK-Dress wieder so weit. Die Partie gegen Sturm wird "Poga" allerdings noch lange in Erinnerung bleiben, denn seine Mannschaft war vor allem in der ersten Halbzeit drückend überlegen, konnte aber diese Überlegenheit nicht in Tore ummünzen, vergab noch einen Elfmeter und musste schlussendlich nach einem Glückstreffer der Hausherrn in der Nachspielzeit als Verlierer die Heimreice nach Oberösterreich antreten.

Ein enttäuschter Poga: "So grausam kann Fußball sein, wie hätten in der ersten Halbzeit schon mit 3:0 führen müssen, die Niederlage haben wir auf keinen Fall verdient..."

[Bilder vom Spiel]  



      25.11.2017 07:10    News vom GAK-Archiv (2)


(Vor-) Weihnachtszeit ist Lesezeit - die Zeit der Ruhe und Gemütlichkeit wollen wir zum Anlass nehmen, um die GAK-Vereinsgeschichte in Form von Zeitungsberichten, die in den Gründungsjahren ohnedies nahezu die einzige Quelle für Recherchen sind, Jahr für Jahr darzustellen. Dabei beschränken uns nicht nur auf die Fußballsektion, zumal der Gesamtverein durch die Vergabe von Namenslizenzen wieder stärker in die Öffentlichkeit gerückt ist.

[1903]  



      24.11.2017 11:25    Hiden-Biografie: Buchpräsentation


Gestern Abend fand in Wien in den VIP-Räumlichkeiten des First Vienna Football-Club 1894, dem ältesten österreichischen Fußballverein, die Präsentation des Buches "Rudi Hiden – Die Hand des Wunderteams" von David Herrmann-Meng statt.

Auf der Facebook-Seite von platzverweis.at, einer Plattform für den Wiener Fussball erschien ein ausführlicher Videobericht von dieser Veranstaltung [LINK].

Auch Sky Sport Austria widmet dem Buch einen ausführlichen Bericht [LINK].

Das Buch erscheint Ende November im [Leykam-Verlag].




      24.11.2017 07:15    Das große Hiden-Buch: Vorschau (4)


Herr David Herrmann-Meng hat nach jahrelangen Recherchen in unserem Hiden-Archiv das Buch "Rudi Hiden. Die Hand des Wunderteams" mit seiner spannenden und tragischen Lebensgeschichte verfasst, vorab einige Details:

Im Kapitel "La dolce vita? Das nicht immer süße Leben in Italien und im Zirkus" schreibt der Autor:
Die ersten Nachkriegsjahre verbrachte Hiden in Paris. Die Quellenlage aus diesen Tagen ist dünn. Von Ruhm und Glanz vergangener Tage war nur mehr wenig über. Der einstige Klassetorwart suchte eine neue Herausforderung. Ende der vierziger Jahre zog es den Mann, der viele Jahre vor der Linie gestanden hatte, nun hinter selbige. Hiden arbeitete fortan als Trainer. Da den polyglotten Steirer aber weder in Frankreich noch in Österreich ein passendes Angebot erreichte, versuchte Rodolfo sein Glück ab 1949 in Bella Italia...

Das Buch erscheint Ende November im Leykam-Verlag.



      23.11.2017 07:15    News vom GAK-Archiv (1)


(Vor-) Weihnachtszeit ist Lesezeit - die Zeit der Ruhe und Gemütlichkeit wollen wir zum Anlass nehmen, um die GAK-Vereinsgeschichte in Form von Zeitungsberichten, die in den Gründungsjahren ohnedies nahezu die einzige Quelle für Recherchen sind, Jahr für Jahr darzustellen. Dabei beschränken uns nicht nur auf die Fußballsektion, zumal der Gesamtverein durch die Vergabe von Namenslizenzen wieder stärker in die Öffentlcikeit gerückt ist.

[1902]  



      22.11.2017 07:09    Was wurde aus ...?


Nachdem dem neuen Lustenau-Trainer Gernot Plassnegger die nötige Trainer-Lizenz fehlte, um den Zweitligisten als Cheftrainer coachen zu dürfen, wurde Michael Kopf (60) neues Mitglied im Cheftrainer-Team der Austria.

Der gebürtige Vorarlberger verfügt über die notwendige Lizenz, die von Seiten der Bundesliga gefordert wird.





      21.11.2017 14:05    Aus dem Grazer Gemeinderat


Nun ist der Text des Antrages "Sportprojekt Weinzödl - Angloamerikanische Sportanlage, Budgetvorsorge über € 645.900,-- in der AOG 2018" (wir berichteten unter "Aktuelles" vom 16.11.) auf der Homepage der Stadt Graz auch der Öffentlichkeit zugängig gemacht worden.

[LINK]     



      19.11.2017 11:15    Pressezitate


Wie bereits am 16.11. unter "Aktuelles" berichtet und illustriert, wird auf dem Areal des gemeindeeigenen Sportzentrums Weinzödl unterhalb des Klettergartens eine Grünfläche mit ein Baseball- und Cricket-Platz gestaltet. Die in diesem Zusammenhang ebenfalls errichteten Parkplätze sollen auch den Benutzern des Klettergartens zur Verfügung stehen, der heutige "Grazer" berichtet:

[derGrazer]  



      18.11.2017 07:35    GAK-Gutachter: Erfolg im Gebührenstreit


Seit 2007 wird gegen den GAK ermittelt, im Jänner 2012 wurde der damalige GAK-Gerichtsgutachter Fritz Kleiner abgelöst. Grund: Er hatte vor Jahrzehnten mit einem mittlerweile Beschuldigten in der Causa GAK eine Geschäftsbeziehung gehabt. Für seine umfangreiche Arbeit erhielt der Sachverständige laut Medienberichten 557.225 Euro. Sein Nachfolger Thomas Keppert hatte im März 2016 das neue 2000-seitige Gutachten der Staatsanwaltschaft übermittelt, parallel dazu hatte die Korruptionsstaatsanwaltschaft in Wien den Sachverständigen Thomas Keppert beauftragt, ein Zusatzgutachten anzufertigen, weil die Finanz die „Schulden“ und Manipulationen im Fall GAK deutlich nach unten korrígiert hatte. Thomas Keppert wollte für die Fertigstellung des Zusatzgutachtens eine Frist bis zum Frühsommer bekommen, das Gericht lehnte dies jedoch ab und betraute Karl Hengstberger mit der Erstellung dieses Gutachtens. Für sein "mit Hilfskräften" erstelltes Gutachten forderte Kleppert ein Honorar von etwa 1 Mio Euro, nach einem Einspruch strich das Landesgericht Wien den Anteil der Hilfskräfte von etwa 500.000 Euro weg. Hintergrund der Gebührenstreitigkeiten: rechtskräftig Verurteilte müssen bei den Gutachterkosten mitzahlen.

Nun berichtet die Kleine Zeitung in ihrer heutigen Printausgabe von einer Entscheidung des OLG: "Die vom Sachverständigen gänzlich zu Recht verzeichneten Gebühren sind zur Gänze zuzusprechen." In Zahlen: 1.022.215 Euro (inklusive Steuer). Weiters wird gemeldet, dass der Schadenersatzanspruch von Peter Svetits in der Höhe von 70.000 € wegen der aus seiner Sicht ungerechten U-Haft im Jahre 2011 vom OLG abgewiesen wurde.



      16.11.2017 16:05    Aus dem Grazer Gemeinderat


Bei der heutigen Gemeinderatssitzung stand u. a. unter der Zahl A 8 - 42983/2017-42 das "Sportprojekt Weinzödl - Angloamerikanische Sportanlage, Budgetvorsorge über € 645.900,-- in der AOG 2018" auf der Tagesordnung.
Mit diesen Geldern soll in Weinzödl eine Angloamerikanische Sportanlage entstehen. Rund zwei Drittel des über 32.000 Quadratmeter großen Areals sollen für Baseball- und Cricket-Spielstätten genutzt werden. Außerdem sollen entlang der Zufahrtstraße 40 Parkplätze entstehen, die auch von den Nutzern des angrenzenden Klettergartens verwendet werden können. Das GR-Stück wurde einstimmig im GR beschlossen.

Nach unseren Informationen wird auf dem Areal unterhalb des Klettergartens eine Grünfläche mit ein Baseball- und Cricket-Platz gestaltet. An einen Ausbau des bestehenden Bereiches für den Fußball ist derzeit nicht gedacht, hier verweist man seitens der Stadt auf das Liebenauer Stadion. Gerüchte über den Bau eines Parkhauses haben sich nicht bestätigt.

   [FLÄWI]  



      12.11.2017 14:25    Das große Hiden-Buch: Vorschau (3)


Herr David Herrmann-Meng hat nach jahrelangen Recherchen in unserem Hiden-Archiv das Buch "Rudi Hiden. Die Hand des Wunderteams" mit seiner spannenden und tragischen Lebensgeschichte verfasst, vorab einige Details:

Im Kapitel "Die Hand des Wunderteams" beschreibt der Autor die großen Erfolge des Steirers auch in der österreichischen Nationalmannschaft. Hidens wichtigstes Accessoire durfte dabei nicht fehlen: Der charakteristische schwarze Pullover mit weißem Rollkragen wurde insgesamt 20 Mal übergestreift. Als Erfolgsgarant für die starken Vorstellungen der damaligen Meisl-Elf war Hiden als Teamtorhüter nicht mehr wegzudenken.

Zahlreiche Fotos und eine Analyse seiner Spiele im Wunderteam ergänzen dieses spannende Kapitel.

Das Buch erscheint Ende November im Leykam-Verlag.



      11.11.2017 17:12    News aus der steirischen Landesliga


Zum Abschluss der Herbstsaison traf am Nachmittag der SC Fürstenfeld im Nachtragspiel auf den ASK Voitsberg, der unter Trainer Christian Zach mit Didi Elsneg im Sommer einen prominenten Neuzugang vermelden konnte. Das Spiel endete vor 800 Zuschauern mit einem 1:0 Sieg der Oststeirer.

Aktueller Tabellenstand:   



      10.11.2017 07:15    Pressezitate


Die Vorkommnisse nach dem Spiel des GAK 1902 in Radkersburg auf der Rückreise im Bereiche der Merkur Arena bschäftigen weiterhin die Medien. Der Kurier berichtet von einem "Gewaltproblem" im Grazer Fußball, laut Kronenzeitung warnt der GAK 1902: „Wir haben ein Gewaltproblem!“

[Kronen Zeitung]   [Kurier]  



      7.11.2017 08:35    Das große Hiden-Buch: Vorschau (3)


Herr David Herrmann-Meng hat nach jahrelangen Recherchen in unserem Hiden-Archiv das Buch "Rudi Hiden. Die Hand des Wunderteams" mit seiner spannenden und tragischen Lebensgeschichte verfasst, vorab einige Details:

Im Kapitel "Hiden und der Zweite Weltkrieg" geht der Historiker Herrmann-Meng ausführlich auf die politische Situation dieser Zeit ein und beschreibt Hidens Rolle im "Fußball entlang der Maginot-Linie". Auch dieser Lebensabschnitt wird zusätzlich mit Fotos aus der Militärdienstzeit illustriert.

Das Buch erscheint Ende November im Leykam-Verlag.



      5.11.2017 18:21    Pressezitate


Offensichtlich kam es nach dem Spiel des GAK 1902 in Radkersburg auf der Rückreise im Bereiche der Merkur Arena zu Auseinandersetzungen mit den dort anwesenden Sturm-Fans. Unabhängig von der Verschuldensfrage bedeuten solche Vorkommnisse auf Grund des starken Medienechos einen Imageschaden nicht nur für den GAK 1902, sonden auch für die anderen Zweigvereine, die unter dem Namen GAK hervorragende Arbeit leisten.

[Kleine Zeitung]   [ORF]   [ORF TV]   [Kronen Zeitung]   [Laola1.at]   [LPD]  



      3.11.2017 21:02    News aus der steirischen Landesliga


Ergebnisse der 15. Runde:

Hlg. Kreuz/W. - Bruck/Mur 1:0 (0:0), Pöllau - Mettersdorf 0:2 (0:1), DSV Leoben - USV St. Anna am Aigen 1:3 (0:1), FC Trofaiach - ASK Voitsberg 1:1 (0:0), FC Bad Radkersburg - GAK 1902 0:0 (0:0), Fürstenfeld - Gnas 1:3 (0:2), SV Wildon - SC LIEZEN 0:1 (0:0), Kapfenberger SV Amat. - Lebring 2:2 (0:0)

Aktueller Tabellenführer: USV St. Anna am Aigen



     2.11.2017 08:11    Allerseelen: Stille Tage des Gedenkens


Heute wird das katholische Fest Allerseelen gefeiert, auch wir wollen der Verstorbenen gedenken und uns stellvertretend für alle verstorbenen Spieler und Funktionäre des GAK an einen erinnern, dessen Markenzeichen die roten Krawatten waren und der als "roter Messias" in die Verteinsgeschichte des GAK einging: Am Freitag, dem 27. Mai 2016 verstarb Adi Pinter (68) unerwartet nach schwerem Herzinfarkt.

Adi Pinters letzter Weg in Bildern:   



      31.10.2017 17:35    Das große Hiden-Buch: Vorschau (2)


Herr David Herrmann-Meng hat nach jahrelangen Recherchen in unserem Hiden-Archiv das Buch "Rudi Hiden. Die Hand des Wunderteams" mit seiner spannenden und tragischen Lebensgeschichte verfasst, vorab einige Details:

Breiten Raum widmet der Autor unter dem Titel "Vom Bäckerlehrling zum GAK-Tormann" Hidens Jugendzeit in Graz, dem Schulbesuch (samt Klassenfoto und Erinnerungen eines Mitschülers), seiner Lehrlingszeit in der Backstube sowie seinen ersten Erfolgen als Tormanntalent in der Steiermark.

Das Buch erscheint Ende November im Leykam-Verlag.



      27.10.2017 21:02    News aus der steirischen Landesliga


Ergebnisse der 14. Runde:

Mettersdorf - Kapfenberger SV Amat. 3:3 (2:2), Gnas - Hlg. Kreuz/W. 3:3 (2:2), Lebring - FC Bad Radkersburg 3:2 (1:2), ASK Voitsberg - DSV Leoben 4:0 (2:0), Bruck/Mur - Pöllau 2:1 (1:0), GAK 1902 - SV Wildon 1:0 (0:0), USV St. Anna am Aigen - Fürstenfeld 2:0 (1:0)

Aktueller Tabellenführer: USV St. Anna am Aigen



      26.10.2017 14:09    Was wurde aus...?


"Entwicklungshilfe" durch den Ex-GAK-Spieler Joachim Standfest für den SK Sturm?

Der ORF meldet im Radio Steiermark - Journal: "...Fakt ist, der ÖFB wird am Montag den neuen Teamchef präsentieren und im VIP-Klub des SK Sturm wurde schon gestern über einen Foda-Abgang im Winter gesprochen: der erfolgreiche Amateurtrainer Joachim Standfest könnte die Mannchaft interimistisch betreuen..."

Ab Min. 3:48 [ORF Steiermark]   



      25.10.2017 21:45    Das große Hiden-Buch: Vorschau (1)


Herr David Herrmann-Meng      hat nach jahrelangen Recherchen in unserem Hiden-Archiv das Buch "Rudi Hiden. Die Hand des Wunderteams" mit seiner spannenden und tragischen Lebensgeschichte verfasst, vorab einige Details:

Neben den spannenden und unterhaltsamen Schilderungen über Hidens sportlichen und privaten Lebensweg beinhaltet das Buch unter dem Titel "Wundertorhüter, Don Juan, Bankrotteur und ein tragisches Lebensfinale" ein Vorwort von Sigi Bergmann, legendärer Boxexperte und Reporterlegende. Darüber hinaus gibt es Interviews mit dem inzwischen leider im 95. Lebensjahr verstorbenen Masseur Otto „Stopperl“ Fodrek, mit dem Sportkommentator und Buchautor Hans Huber, sowie mit den Torleuten Otto Konrad und Michael Konsel.

Das Buch erscheint Ende November im Leykam-Verlag.



      20.10.2017 21:02    News aus der steirischen Landesliga


Ergebnisse der 13. Runde:

Pöllau - Gnas 0:5 (0:2), Hlg. Kreuz/W. - USV St. Anna am Aigen 1:2 (0:2) , DSV Leoben - SC LIEZEN 3:3 (1:3), FC Bad Radkersburg - Mettersdorf 3:2 (0:2), Lebring - GAK 1902 4:4 (3:2), Kapfenberger SV Amat. - Bruck/Mur 1:3 (1:1), FC Trofaiach - SV Wildon 3:3 (1:0)

Wegen Nebels musste das Spiel Fürstenfeld - ASK Voitsberg vorerst unterbrochen und schlussendlich witterungsbedingt abgebrochen werden. Neuaustragung am 11. November

Aktueller Tabellenführer: Fürstenfeld



      14.10.2017 07:39    Plassnegger ohne gültiger Lizenz


Sky Austria meldet:
Der SC Austria Lustenau steht vor dem nächsten Problem. Dem neuen Trainer, Gernot Plassnegger, fehlt die nötige Trainer-Lizenz, um den Zweitligisten als Cheftrainer coachen zu dürfen. Die UEFA-Pro-Lizenz und die “A-Lizenz alt” berechtigen, in der zweithöchsten Spielklasse zu arbeiten, Plassnegger hat jedoch nur die “neue” A-Lizenz. “Diesen Unterschied haben wir nicht gekannt”, gibt Lustenau-Präsident Hubert Nagel zu. Bis zum 19. November (60 Tage Frist) hat Lustenau nun Zeit, um eine Lösung für das Problem zu finden.

Medienberichten zufolge soll Heinz Karner, der die UEFA-A-Lizenz besitzt und der gestern beim Spiel in Kapfenberg anwesend war, zur "Unterstützung" Plassneggers verpflichtet werden.




      13.10.2017 21:02    News aus der steirischen Landesliga


Ergebnisse der 12. Runde:

Mettersdorf - Lebring 2:1 (0:1), SC LIEZEN - Fürstenfeld 1:2 (1:1), Gnas - Kapfenberger SV Amat. 3:2 (1:0), SV Wildon - DSV Leoben 2:2 (1:2), Bruck/Mur - FC Bad Radkersburg 1:1 (1:1), ASK Voitsberg - Hlg. Kreuz/W. 6:0 (4:0), GAK 1902 - FC Trofaiach 2:0 (0:0), USV St. Anna am Aigen - Pöllau 2:0 (0:0)

Aktueller Tabellenführer: Fürstenfeld



      13.10.2017 16:25    Was wurde aus...?


Zlatko Junuzovic wird künftig nicht mehr für die österreichische Nationalmannschaft spielen. Das gab der 30-Jährige heute bekannt und begründete seine Entscheidung damit, mehr Zeit für seine Familie haben zu wollen.

Der Ex-GAK-Spieler, der es auf 55 Länderspiele und sieben Tore brachte, ist Vater eines einjährigen Sohnes.

  




      7.10.2017 09:05    Was wurde aus...?


Nach nur dreieinhalb Monaten verließ Anfang Oktober 2017 David Preiss auf eigenen Wunsch den TUS Heiligenkreuz am Waasen und wechselte als Nachfolger des zur Austria Lustenau abgewanderten Gernot Plassnegger zum GAK 1902.

Preiss absolvierte für den GAK alt sein einziges Bundesligaspiel am 27.05.2000 gegen Casino SW Bregenz. Das Spiel endete mit einer 0:4 Niederlage, Preiss kam in der 71. Minute für Michael Hübler zum Einsatz. Hier die Startaufstellung aus unserem Homepage-Archiv:

  



      6.10.2017 21:02    News aus der steirischen Landesliga


Ergebnisse der 11. Runde:

Fürstenfeld - SV Wildon 5:3 (3:1), Lebring - Bruck/Mur 3:1 (2:1), Pöllau - ASK Voitsberg 0:3 (0:0), Kapfenberger SV Amat. - USV St. Anna am Aigen 1:3 (1:2), FC Bad Radkersburg - Gnas 3:5 (2:1), DSV Leoben - FC Trofaiach 2:2 (1:1), Mettersdorf - GAK 1902 0:2 (0:1)

Aktueller Tabellenführer: Fürstenfeld



      5.10.2017 06:45    Vorankündigung: Buch über Rudi Hiden


Herr David Herrmann-Meng hat nach jahrelangen Recherchen in unserem Hiden-Archiv ein Buch über Rudi Hiden und seine spannende und tragische Lebensgeschichte verfasst, das Werk (ca. 180 Seiten mit zahlreichen Fotos/Faksimiles) soll noch vor Weihnachten erscheinen. Eine vollständige Biographie über den GAK-Torhüter und "Praterlöwen" fehlte bisher, 1932 erschien lediglich ein dünnes Büchlein ("Rudolf Hiden. Österreichs Fußballtormann").

Mehr dazu in Kürze!



      30.9.2017 06:45    News aus der steirischen Landesliga


   Ergebnisse der 10. Runde:

Gnas - Lebring 1:3 (0:1), ASK Voitsberg - Kapfenberger SV Amat. 3:1 (2:1), FC Trofaiach - Fürstenfeld 1:6 (1:2), SV Wildon - Hlg. Kreuz/W. 0:1 (0:1), Bruck/Mur - Mettersdorf 0:5 (0:1), GAK 1902 - DSV Leoben 2:2 (2:0), USV St. Anna am Aigen - FC Bad Radkersburg 3:0 (1:0), SC LIEZEN - Pöllau 0:0 (0:0)

Aktueller Tabellenführer: Fürstenfeld



      29.9.2017 21:49    Wechsel von Plassnegger noch nicht fix?


Breiten Raum nahm beim heutigen Sky Livespiel A. Lustenau - Innsbruck die Verpflichtung des Ex-GAK-Spielers Gernot Plassnegger als Trainer von Lustenau ein, wobei von Sky mehrfach die Vermutung geäußert wurde, dass es zwischen Lustenau und dem GAK 1902 noch zu keiner finanziellen Einigung gekommen sei.

Plassnegger im Sky-Interview: "Ich habe mich so entschieden und hoffe natürlich, dass das jetzt in den nächsten zwei Tagen geregelt wird. Ich habe immer ein sehr gutes Einvernehmen mit dem GAK gehabt, ich glaube auch, dass es zu einer Einigung kommen wird."

Lustenau-Präsident Hubert Nagl wiederum meinte: "Der Trainer muss das lösen..."




      26.9.2017 23:05    Plassnegger verlässt den GAK 1902


Nach Franz Almer und Heinz Karner verlässt nun mit Cheftrainer Gernot Plassnegger ein weiterer "Roter" des GAK alt den GAK 1902.

Plassnegger unterschreibt in Lustenau einen Vertrag bis Juni 2019 und wechselt mit sofortiger Wirkung nach Vorarlberg.

[LINK]




      22.9.2017 21:55    News aus der steirischen Landesliga


   Ergebnisse der 9. Runde:

Lebring - USV St. Anna am Aigen 2:2 (0:0), Mettersdorf - Gnas 3:3 (2:1), Fürstenfeld - DSV Leoben 4:0 (1:0), Pöllau - SV Wildon 0:3 (0:2), Kapfenberger SV Amat. - SC LIEZEN 1:4 (0:2), Bruck/Mur - GAK 1902 2:1 (1:0), FC Bad Radkersburg - ASK Voitsberg 5:2 (1:1), Hlg. Kreuz/W. - FC Trofaiach 4:1 (3:0)

Aktueller Tabellenführer: Bad Radkersburg



     22.9.2017 13:55    "Images des Sports in Österreich"


Im Kontext des Aufbaus des Hauses der Geschichte Österreich fand am 18. und 19. September 2017 in Wien ein zweitägiges Symposium zur Geschichte des Sports und der Bewegungskulturen in Österreich statt.
Eines der Referate beschäftigte sich mit dem Wunderteam, dessen Tormann Rudi Hiden seine Karriere bekanntlich beim GAK begann:

Sema Colpan/Bernhard Hachleitner: Das Wunderteam-Gemälde: Sport und Nationbuilding (im Video ab Min. 33:20)

Für alle sporthistorisch interessierten Fans zum "Nachsehen" im ORF: [LINK]



     19.9.2017 20:55    UNIQA ÖFB Cup 2017/2018


Von 18. bis 21. September werden jene 16 Teams ermittelt, die in die 3. Runde des UNIQA ÖFB Cup einziehen. Sechs steirische Vereine sind in dieser zweiten Runde noch vertreten:
SK Austria Klagenfurt – KSV 1919, Union TTI St. Florian – SC Elin Weiz, FC Jerich International Gleisdorf – RZ Pellets WAC, SV Horn – TSV Prolactal Hartberg, USK Maximarkt Anif – SK Puntigamer Sturm Graz, TUS Bad Gleichenberg – FC Flyeralarm Admira,

Das für Mittwoch angesetzte Cupmatch zwischen Bad Gleichenberg und der Admira wurde auf 26. September verlegt. Ebenso findet das heutige Spiel zwischen Austria Klagenfurt und dem KSV nicht statt. Die bisherigen Ergebnisse:

Union TTI St. Florian - SC ELIN Weiz   1:0 (0:0)
FC Jerich International Gleisdorf 09 - RZ Pellets WAC    1:2 (0:1)
SV Horn - TSV Prolactal Hartberg    3:4 i.E., 3:3 n.V. (2:2, 1:0)
USK Maximarkt Anif - SK Puntigamer Sturm Graz    1:2 (1:0)



      15.9.2017 21:11    News aus der steirischen Landesliga


   Ergebnisse der 8. Runde:

SC LIEZEN - FC Bad Radkersburg 1:4 (0:1), DSV Leoben - Hlg. Kreuz/W. 2:2 (1:1), SV Wildon - Kapfenberger SV Amat. 3:0 (1:0), ASK Voitsberg - Lebring 3:0 (3:0), FC Trofaiach - Pöllau 3:0 (1:0), Bruck/Mur - Gnas 1:0 (0:0), GAK 1902 - Fürstenfeld 0:2 (0:1), USV St. Anna am Aigen - Mettersdorf 1:1 (0:1)

Aktueller Tabellenführer: Bad Radkersburg



      11.9.2017 17:35    Was wurde aus...?


Alfred Gert (offensichtlich wenig bekannter) Ex-GAK-Trainer wechselt als Sportdirektor zum GAK1902.

Aufgewachsen in Köflach packte Gert schon früh die Leidenschaft für das runde Leder, sein erster Verein war der ASK Köflach, bei dem er alle Jugendmannschaften durchlief und dem er bis 1976 treu blieb. Von dort ging es gleich in die "Beletage" des österreichischnen Fußballs nach Oberösterreich zum SK Voest Linz, wo er erstmals auf Werner Gregoritsch traf und wo ihm auch das einzige Bundesligator gelang.

- 1976 ASK Köflach
1976 VÖST Linz 1 Tor
1984 Köflach Spielertrainer
1988 Maria Lankowitz
1991 Köflach
1994 Voitsberg
2000 GAK Co-Trainer unter Gregoritsch

                 




      8.9.2017 21:09    News aus der steirischen Landesliga


   Ergebnisse der 7. Runde:

Lebring - SC LIEZEN 2:2 (0:1), Gnas - GAK 1902 0:0, Bad Radkersburg - Wildon 4:0 (2:0), Pöllau - DSV Leoben 1:1 (0:1), Mettersdorf - ASK Voitsberg 2:2 (1:0), Hlg. Kreuz/W. - Fürstenfeld 1:4 (0:0), SC Bruck - St. Anna 2:5 (2:2), KSV Amateure - Trofaiach 0:0.

Aktueller Tabellenführer: Bad Radkersburg



      1.9.2017 21:19    News aus der steirischen Landesliga


   Ergebnisse der 6. Runde:

ASK Voitsberg - Bruck/Mur 3:1 (1:0), DSV Leoben - Kapfenberger SV Amat. 4:0 (2:0), SC LIEZEN - Mettersdorf 2:4 (1:1), Gnas - USV St. Anna am Aigen 0:4 (0:1), Fürstenfeld - Pöllau 0:0 (0:0), FC Trofaiach - FC Bad Radkersburg 3:5 (0:1), SV Wildon - Lebring 0:2 (0:1), GAK 1902 - Hlg. Kreuz/W. 1:0 (1:0)

Aktueller Tabellenführer: GAK 1902



      30.8.2017 07:20    WOCHE STEIRER-Cup 2017/2018


Nach dem Einstieg der steirischen Regionalliga, Landesliga und Oberligavereine in Runde 3 trafen gestern die 64 Mannschaften der Runde 4 aufeinander.
Es gab einige trefferreiche Partien: Feldbach - Mettersdorf 0:9 (0:4), Hof - SV Wildon 1:7 (1:3), St. Anna am Aigen - Gnas 6:0 (3:0), Pöls - FC Judenburg 2:5 (2:3), Tobelbad - USV Hengsberg 2:5 (2:2), SV Dobl - GAK 1902 1:5 (1:3)

[mehr...]      



      26.8.2017 06:55    News aus der steirischen Landesliga


   Ergebnisse der 5. Runde:

Gnas - ASK Voitsberg 1:1 (0:0), Pöllau - Hlg. Kreuz/W. 3:4 (1:4), Mettersdorf - SV Wildon 1:1 (1:0), USV St. Anna am Aigen - GAK 1902 1:2 (0:1), Kapfenberger SV Amat. - Fürstenfeld 1:2 (1:2), Lebring - FC Trofaiach 6:0 (2:0), Bruck/Mur - SC LIEZEN 1:2 (1:1), FC Bad Radkersburg - DSV Leoben 1:1 (0:0)

Aktueller Tabellenführer: Fürstenfeld



     22.8.2017 18:35    ÖFB: WM-Qualifikationspiele


Für das Qualifikationsspiel zur FIFA Fußball-WM 2018 gegen Wales (2. September 2017, 19.45 Uhr LT / 20.45 Uhr MESZ, Cardiff City Stadium) sowie für das von Raiffeisen präsentierte Qualifikationsspiel gegen Georgien (5. September 2017, 20.45 Uhr, Ernst-Happel-Stadion, Wien) hat Teamchef Marcel Koller 23 Spieler nominiert:

Mit Marcel Sabitzer (RB Leipzig) und Michael Gregoritsch (FC Augsburg) sind auch zwei ehemalige GAK-Spieler im Kader, Zlatko Junuzovic und Tino Lazaro mussten verletzungsbedingt absagen.

[mehr...]  



      19.8.2017 06:45    News aus der steirischen Landesliga


   Ergebnisse der 4. Runde:

ASK Voitsberg - USV St. Anna am Aigen 2:4 (0:3), DSV Leoben - Lebring 1:2 (1:0), SC LIEZEN - Gnas 0:2 (0:1), Hlg. Kreuz/W. - Kapfenberger SV Amat. 2:2 (0:0), Fürstenfeld - FC Bad Radkersburg 4:0 (3:0), SV Wildon - Bruck/Mur 0:0 (0:0), FC Trofaiach - Mettersdorf 0:5 (0:3), GAK 1902 - Pöllau 2:0 (1:0) .

Aktueller Tabellenführer: Gnas



      16.8.2017 07:07    In eigener Sache...


Die Anfrage der ARD um Bildmaterial von Hasenhüttl und Schatzschneider (siehe Aktuelles vom 15.8.) sowie der bevorstehende 115. offizielle Gründungstag des Grazer Athletiksport Klubs ([LINK]) haben uns veranlasst, wieder einmal die Frage eines GAK-Museums zu thematisieren, denn so wichtig die bisherigen Bemühungen um das Festschreiben der Vereinsbiografie waren und sind, das Sammeln von vereinshistorisch relevanten Gegenständen und (bewegten) Bildern, von wertvollen Trophäen und Trikots sowie die Überlieferung von Anekdoten und persönlichen Erlebnissen sollte nun vorrangig in Angriff genommen werden

Dass es mit einem offiziellen Vereinsarchiv nicht zum Besten steht, ist schon länger bekannt [mehr...] , die Situation hat sich bis heute kaum verbessert:
Einige engagierte Vereinshistoriker gehen ihre eigenen Wege, Teile der vereinseigenen Pokale und Urkunden sind im Zuge der Büroauflösung verschwunden ([Inventarliste] der fehlenden Gegenstände), einige Gegenstände von historischem Wert wurden im Dezember 2014 wieder vom alten GAK in Verwahrung genommen, nachdem sie zwischenzeitlich bei uns gelagert wurden, vieles ist durch die Versteigerung über eine Voitsberger Firma verloren gegangen, aber auch der neue Verein selbst kann sich trotz hervorragender Historiker wegen der ständigen wirtschaftlichen und sportlichen Herausforderungen nur beschränkt der Traditionspflege widmen.

Angesichts dieser Faktenlage und um Synergien durch eine bessere Zusammenarbeit zu nutzen, erscheint es sinnvoll, über die Gründung eines von engagierten jungen Leuten geführten und von allen relevanten Personen und Gruppen akzeptierten eigenständigen und unabhängigen Vereins zur Traditionspflege (dabei geht es weniger um die "Software", sondern vorrangig um die "Hardware" wie Pokale, Dressen und andere Erinnerungsstücke mit dem Fernziel eines GAK-Museums) nachzudenken, denn die Worte des ehemaligen Obmanns des GAK-Stammvereins Wiener-Pucher gelten nach wie vor: "Jahr für Jahr beenden immer mehr Zeitzeugen ihren irdischen Lebenslauf".

Herbert, Webmaster

Bereits 2008 gab es einen ersten Anlauf für die Errichtung eines Museums, es wurde ein Angebot über Glasvitrinen mit 35 m Länge [mehr...] eingeholt, auch der ehemalige Lokalrivale hat sich nun des Themas angenommen [DerGrazer].



      15.8.2017 07:25    Ralph Hasenhüttl beim ARD Sportschau Club


Gestern am späten Abend gab es im ARD Sportschau Club ein ausführliches Gespräch mit Ralph Hasenhüttl. Neben allgemeinen Themen und Internas über RB Leipzig kam (ab Minute 20) auch die GAK-Vergangenheit zur Sprache.
In diesem Zusammenhang hat man sich sogar nach Kalsdorf begeben, um ehemalige Mitspieler und Schulkollegen zu befragen, Dieter Schatzschneider plaudert in einer launigen Zuspielung über die gemeinsame Zeit beim GAK. Ein Muss für jeden GAK-Fan, der in den 80-er Jahren seine Freizeit in der Körösistraße verbracht hat!

[mehr...]  

Ein weiterer Sportschau Club am 22.03.2017 mit [Peter Stöger]



      12.8.2017 06:38    News aus der steirischen Landesliga


   Ergebnisse der 3. Runde:

Gnas -: SV Wildon 0:0 (0:0), ASK Voitsberg - GAK 1902 2:0 (0:0), Lebring - Fürstenfeld 0:2 (0:2), Mettersdorf - DSV Leoben 5:1 (3:0), FC Bad Radkersburg - Hlg. Kreuz/W. 4:0 (1:0), Kapfenberger SV Amat. - Pöllau 3:1 (0:1), Bruck/Mur - FC Trofaiach 3:1 (0:0), USV St. Anna am Aigen - SC LIEZEN 1:2 (1:1).

Aktueller Tabellenführer: FC Bad Radkersburg



      9.8.2017 11:15    Was wurde aus...?


Ex-GAK-Spieler und Leipzigs Erfolgstrainer Ralph Hasenhüttl feiert heute den 50. Geburtstag, in den zahlreichen Interviews zu diesem Anlass erklärte der Grazer, dass er sich auch einen Job als Fußball-Nationaltrainer vorstellen könne: “Ich fände auch spannend zu erfahren, was es bedeutet, eine Nationalmannschaft zu trainieren, weil das etwas ist, das mich auch mal interessieren könnte..."

[mehr...]        




      8.8.2017 20:41    UNIQA ÖFB Cup: die Auslosung der 2. Runde


Heute fand im ORF die Auslosung der 2. Runde der Saison 2017/18 statt. Der Spieltermin für die 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup ist für 19./20. September 2017 terminisiert. Die Auslosung ergab folgende Paarungen mit steirischer Beteiligung:

FC Jerich International Gleisdorf 09 - RZ Pellets Wolfsberg
SV Horn - TSV Prolactal Hartberg
SK Austria Klagenfurt - Kapfenberg 1919
TUS Bad Gleichenberg - FC Flyeralarm Admira
USK Anif - SK Puntigamer Sturm Graz
Union T.T.I. St. Florian - SC Elin Weiz



      5.8.2017 06:48    News aus der steirischen Landesliga


   Ergebnisse der 2. Runde:

FC Trofaiach - Gnas 1:3 (0:0), Fürstenfeld - Mettersdorf 3:1 (2:0), Hlg. Kreuz/W. - Lebring 2:0 (0:0), Pöllau - FC Bad Radkersburg 1:6 (0:3), GAK 1902 - Kapfenberger SV Amat. 3:1 (1:0), DSV Leoben - Bruck/Mur 1:1 (1:1), SV Wildon - USV St. Anna am Aigen 0:6 (0:2)

Aktueller Tabellenführer: FC Bad Radkersburg



      4.8.2017 07:15    Was wurde aus...?


Tino Lazaro, der beim GAK ab 2002 in den diversen Jugendmannschaften spielte und dann in der GAK Akademie sein Können zeigte, wechselte im Jänner 2011 in die Salzburger Red Bull Akademie (27 Spiele in der U16 und U18) und schaffte von dort aus den Weg zu den Profis der Salzburger und in die österreichische A-Nationalmannschaft.

Nun unterschrieb er beim deutschen Bundesligisten Hertha BSC einen Leihvertrag über ein Jahr inklusive einer Kaufverpflichtung, die bei Absolvierung einer gewissen Anzahl an Spielen greift.

[mehr...]     



      1.8.2017 14:15    Die VDF berichtet


Neben der aktuellen Hitzewelle ist wohl der Frauenfußball das Thema Nr. 1 in Österreich, so berichtet die VDF (Vereinigung der Fußballer) in einer Presseaussendung über die finanzielle und arbeitsrechtliche Situation unserer EM-Heldinnen.

[PDF]  

Unter diesem Link kann man das Magazin SPIELERIN downloaden:   [mehr...]



      30.7.2017 07:05    Pressezitate


Um den ehemaligen GAK-Spieler Edi Glieder ist es in letzter Zeit eher ruhiger geworden, schön, wieder einmal etwas in einem Pressebericht über ihn zu lesen!

[mehr...]  

Edi Glieder stürmte von 1989 bis 1995 für den GAK - als "Derby-Edi" besiegte er den Stadtrivalen einige Male im Alleingang - danach wechselte er zur Salzburger Austria, ehe er mit Tirol zweimal den Meistertitel erreichen konnte.

   [Torstatistik]     




      29.7.2017 07:03    Traditionsvereine in der Landesliga


Mit einem Überblick über die Gründungsjahre wollen wir unsere Serie über die Geschichte der aktuellen LL-Vereine abschließen , wobei anzumerken ist, dass das Gründungsjahr wohl nicht das einzige Kriterium für einen Traditionsverein ist. Dazu zählen natürlich auch Vereine mit kürzerer Historie, wenn sie z.B. Spieler und Persönlichkeiten hervorgebracht haben, die den am Fußball interessierten Menschen im Gedächtnis geblieben sind, dazu zählen aber auch Klubs mit Anhängern, die Geschichten "von damals" erzählen können, Traditionsvereine zeichnen sich auch durch eine über viele Jahre gewachsene Fankultur aus.

Ergebnisse der 1. Runde:
Gnas - DSV Leoben 3:1 (2:0), SC LIEZEN - GAK 1902 1:2 (0:0), ASK Voitsberg - SV Wildon 2:2 (2:1), FC Bad Radkersburg - Kapfenberger SV Amat. 3:0 (0:0), Bruck/Mur - Fürstenfeld 3:1 (1:0), Hlg. Kreuz/W. - Mettersdorf 4:1 (2:0), USV St. Anna am Aigen - FC Trofaiach 2:0 (0:0)



      26.7.2017 07:33    Traditionsvereine in der Landesliga


In einer kleinen Serie wollen wir unseren Lesern diese Traditionsvereine vorstellen, heute berichten wir über den SC Fürstenfeld:

Der Verein wurde im Mai 1929 als Sportclub Fürstenfeld gegründet und nahm noch im selben Jahr an der steirischen Meisterschaft im "Kreis Oststeiermark" teil. Bereits im September kam es zum ersten Zusammentreffen mit dem GAK, die Mannschaft des GAK 1b siegte in Fürstenfeld mit 4:3 Toren.   

In den Jahren 1931 bis 1934 wurde Fürstenfeld oststeirischer Meister, aber erst 1934 schaffte der Verein die Qualifikation für den Aufstieg in die zweite steirische Liga.      

Die größten Erfolge: Oststeirischer Meister 1931 - 1934, Aufstieg in die zweite steirische Liga 1934, in der damals drittklassigen steirischen Landesliga 1952 und 1960, Wiederaufstieg in die Landesliga 2007
Bekannte Ex-Spieler: Roman Stary, Didi Pegam.

Erinnerungen...            



      23.7.2017 14:23    Traditionsvereine in der Landesliga


In einer kleinen Serie wollen wir unseren Lesern diese Traditionsvereine vorstellen, heute berichten wir über den Kapfenberger SV, dessen Amateure in der Landesliga spielen:

Bereits 1919 wurde in Kapfenberg Fußball gespielt. Der Vorgängerklub des heutigen Kapfenberger SV (seit 2011 KSV 1919), der Kapfenberger SC, war eine fixe Größe im steirischen Fußball und konnte zahlreiche Erfolge verbuchen.

   [ANNO]

Mit der Erweiterung durch die Sektionen Tischtennis, Handball und Ski wurde der Verein am 21.03.1947 in die Kapfenberger Sportvereinigung (KSV) umbenannt. Wie bereits mehrfach erwähnt, dominierte in der Zwischenkriegszeit die Parteipolitik das sportliche Geschehen - auch der KSV hatte darunter zu leiden.

[ANNO]      

Am 14.9.1919 gab es schon das erste Aufeinandertreffen der Mannschaft des KSV und der Jugend bzw. der Alten Herren des GAK, bei einem Spiel gegen den Wr. Sportklub mussten die Kapfenberger ordentlich Lehrgeld zahlen:   
Die Kampfmannschaft des GAK traf erstmals am 22. Juli 1923 auf die Obersteirer und verlor 2:3.   

Die größten Erfolge: Sieg im Steirischen Landescup 1922, Steirischer Landesmeister 1942 und 1943, erstmaliger Aufstieg in die höchste Spielklasse (Staatsliga A) 1951, Meister der Regionalliga Mitte 2002, Meister Red Zac Erste Liga 2008.
Bekannte Ex-Spieler: Otto Gollnhuber, Gerald und Erwin Fuchsbichler, Hannes Winkelbauer, Kurt Russ, Manfred Steiner.

Erinnerungen...               



      19.7.2017 19:10    WOCHE STEIRER-Cup 2017/2018


Aufgrund des Auf- bzw. Abstiegs sowie der Relegationsspiele und Rückziehungen bzw. Neuanmeldungen von I. Mannschaften nach Abschluss der Saison 2016/2017 wurde diese Erstauslosung gemäß der in der Sitzung des StFV-Vorstands am Montag, 19. Juni 2017 zu beschließenden Klasseneinteilung für die Saison 2017/2018 überarbeitet.

[mehr...]      



      18.7.2017 21:30    Ende der Transferzeit


Gestern um 24:00 Uhr endete die Sommertransferzeit in den Landesverbänden. Nichtamateure, die am 15.7.2017 beim AMS arbeitslos gemeldet waren können noch bis zum jeweiligen Mittwoch vor der ersten Meisterschaftsrunde als NICHTAMATEURE bei Vereinen der Regionalliga abwärts angemeldet werden, der Spieler muss auch beim neuen Verein als NICHTAMATEUR (d.h. Dienstnehmer beim Verein, GKK-Anmeldung etc.) angemeldet werden.

Vor allem in der Landesliga erwartet man eine äußerst spannende Meisterschaft, zumal die meisten Vereine personell enorm "aufgerüstet" haben. Auch zahlreiche ehemalige GAK-Spieler versuchen heuer ihr Glück in der steirischen Liga [mehr...]

Die Kaderliste wird laufend im Abgleich mit der Homepage des StFV aktualisiert!



      16.7.2017 08:15    UEFA Women's EURO 2017


Heute beginnt die Endrunde der UEFA Women's EURO 2017, Österreich spielt mit Frankreich, Island und der Schweiz in der Gruppe C - für uns ein Anlass für eine kurze historische Betrachtung:

Während in Österreich nach 1918 die Frage, ob Frauen Fußball spielen sollten, eher kritisch behandelt wurde [LINK] , war in England und Frankreich der Frauenfußball zu einer populären Sportart geworden - in England waren in der "English Ladies Football Association" im Jahr l922 schon etwa 60 Klubs angemeldet. In der Folge wurde der Frauenfußball zunehmend als Konkurrenz für die Männer gesehen und im Dezember 1920 beschloss die "Footbaii Association" Frauenspiele in den großen Stadien Englands zu verbieten. Zur Trendwende kam es erst in den 1960-er Jahren mit der Gründung der Confederation of Independent European Female Football im Jahre 1969 und der Austragung der ersten inoffiziellen Weltmeisterschaft im Frauenfußball im Jahre 1970.

Aus unserem Archiv:
Die GAK-Damen spielten in Kooperation mit dem 1977 gegründeten DFC Leoben ab der Saison 2011/2012 in der 2. Liga Ost/Süd. Hier kam es zu Begegnungen mit sehr starken Teams aus NÖ, Wien, Burgenland und der neu gegründeten Mannschaft SK Sturm Graz Damen/Stattegg:   



      14.7.2017 21:25    Was wurde aus...?


Unter dem Titel "Ehemaliger Serie A-Spieler beim DSV Leoben!" meldet die Homepage des DSV Leoben die Verpflichtung des Ex-GAK-Spielers Jürgen Prutsch.

Prutsch begann beim GAK seine fußballerische Laufbahn in der U13 der Sparkassen Akademie und wurde schließlich im Jahre 2006 von Trainer Gamauf zu den Amateuren geholt. Höhepunkt der sportlichen Karriere beim GAK war wohl sein Einsatz in der Profimannschaft im Meisterschaftsspiel gegen den SK Rapid am 13.5.2007. Anschließend wechselte er zum Lokalrivalen SK Sturm, von wo er nach Altach verliehen wurde. Danach ging es im Jänner 2010 nach Italien, wo Jürgen im März 2010 beim AS Livorno sein Debüt in der italienischen Serie A feierte. Im Juli 2014 konnte der TSV Hartberg den 24-jährigen Mittelfeldspieler (zuvor Parndorf) unter Vertrag nehmen.

     



      13.7.2017 15:28    Traditionsvereine in der Landesliga


In einer kleinen Serie wollen wir unseren Lesern diese Traditionsvereine vorstellen, heute berichten wir über den DSV Leoben:

Leoben mit seiner über 1000-jährigen Geschichte und als Zentrum des Berg- und Hüttenwesens kann auf eine lange Fußballtradition verweisen, bereits im Mai 1903 gab es das erste Kräftemessen des GAK mit dem Deutsch-akademischen Sportverein Leoben - das Spiel endete 4:2 für den GAK. In der Zwischenkriegszeit sorgte dieser Verein durch sein Nichtantreten gegen den jüdischen Verein Hakoah eher für negative Schlagzeilen, schlussendlich wurde die Fußballsektion im Jahre 1929 aufgelöst. In diese Zeit fällt die Gründung des Werksportvereins WSV Donawitz, dessen Gründungsdatum vom Verein mit dem 1. Februar 1928 angegeben wird   . Kein leichtes Unterfangen, zumal die Politik damals den Sport dominierte und es massive Konflikte der Gewerkschaften untereinander und mit der Unternehmensleitung der Alpine Montangesellschaft gab. So waren Werksportvereine den Gewerkschaften mehr als suspekt, da man diese (nach proletarischer Diktion "gelbe") Werksportbewegung als Instrument der "Fabriks- und Bankherren" betrachtete.    [PDF]

Der Vereinsname im Wandel der Zeit: 1928 Gründung als Werkssportverein Donawitz (WSV Donawitz), 1949 neuerliche Vereinsanmeldung des WSV Donawitz, 1971 Namensänderung von WSV Donawitz auf DSV Alpine, 1992 Fusion mit dem 1. FC Leoben zum DSV Leoben.

Die größten Erfolge: Steirischer Meister 1956, Meister Regionalliga Mitte 1968, Meister Regionalliga 1971, Aufstieg in die 1. Division 1984 und 1991, Cupfinalist 1995
Bekannte Ex-Spieler: Walter Schachner, Hans Pirkner, Peter Pumm, Jürgen Hartmann, Herfried Sabitzer, Roland Goriupp

Erinnerungen...            



      11.7.2017 21:49    Was wurde aus...?


Die Kleine Zeitung meldet die Verpflichtung von Marco Perchtold durch den GAK 1902: "Der Mittelfeldspieler hat einen Vertrag für drei Jahre unterschrieben. Sollte sich ein namhafter internationaler Verein um die Dienste des 28-Jährigen bemühen, darf der gebürtige Grazer ziehen."

Perchtold begann seine sportliche Laufbahn beim LUV und wechselte 2003 zur GAK Akademie, spielte sich durch alle Altersklassen und empfahl sich in der Saison 2006/07 für die Amateurmannschaft und kurz darauf für das Bundesliga-Team des GAK. Im Sommer 2008 wechselte er zu Magna Wr. Neustadt (Adeg Erste Liga)

     



      11.7.2017 08:33    Traditionsvereine in der Landesliga


Unmittelbar nach dem Ende des Ersten Weltkrieges gab der steirische Fußballsport ein kräftiges Lebenszeichen, mit der Selbständigkeit des Landesverbandes Steiermark im Jahr 1921 fand auch die erste Landesligameisterschaft statt, zahlreiche steirische Vereine erblickten in dieser Zeit das Licht der Öffentlichkeit.
In einer kleinen Serie wollen wir unseren Lesern diese Traditionsvereine vorstellen, heute berichten wir über den SC Liezen:

Der Allgemeine Sportverein ASC Liezen entstand mit einer Fußballsektion durch Zusammenschluss mit dem Rodelverein im Jahre 1925    , bereits ein Jahr später begann man mit dem Bau einer Sportanlage am heutigen Standort. 1934 schlossen sich der Sportverein Liezen mit seinen Sektionen Fußball und Rodeln mit dem Schiclub Liezen zusammen und bildeten den Allgemeinen Sportclub Liezen. 1952 hatte sich der damalige ASK mit dem Turnverein Arndt zusammengeschlossen und nannte sich von nun an SC Liezen.

Die folgenden Bilder hat uns Herr Sepp Wippel - Mitinitiator des Rudi Hiden Museums im Verbandshaus des StFV - zur Verfügung gestellt:

        

Die größten Erfolge: 2009 Aufstieg in die Landesliga.
Bekannte Ex-Spieler: Gernot Stradner, Edin Salkic.

Erinnerungen...         



      9.7.2017 21:28    Peter Stöger in Graz


Kurz nach 16 Uhr landete die Maschine aus Köln am Flughafen Thalerhof, sehr zum Bedauern der anwesenden Köln-Fans stiegen die Spieler direkt am Flugfeld in den Mannschaftsbus, vom Flughafen ging es weiter zum ehemaligen GAK-Trainingszentrum, wo Stöger seiner alten Wirkungsstätte als GAK-Trainer in der Regionalliga einen Besuch abstattete, seine Mannschaft ein Trainingsspiel gegen den Landesligisten GAK 1902 absolvierte (10:1, Veranstalter war der IFCS) und danach weiter zum Trainingscamp nach Bad Radkersburg reiste.

             

Erinnerungen...        



      7.7.2017 18:28    Traditionsvereine in der Landesliga


Unmittelbar nach dem Ende des Ersten Weltkrieges gab der steirische Fußballsport ein kräftiges Lebenszeichen, mit der Selbständigkeit des Landesverbandes Steiermark im Jahr 1921 fand auch die erste Landesligameisterschaft statt, zahlreiche steirische Vereine erblickten in dieser Zeit das Licht der Öffentlichkeit.
In einer kleinen Serie wollen wir unseren Lesern diese Traditionsvereine vorstellen, wir beginnen mit dem ASK Voitsberg:

Gegründet wurde der ASK Voitsberg im Jahre 1921, im selben Jahr nahm er bereits an der Meiterschaft teil .
Die größten Erfolge: l9S0: Aufstieg Landesliga, 1962: Aufstieg Regionalliga, 1967: Aufstieg Regionalliga, 1983: Meister Landesliga, 1984: Meister Landesliga, Aufstieg 2. Division. 1994: Aufstieg Regionalliga, 2008: Meister Landesliga und Wiederaufstieg in die Regionalliga Mitte, 2006: erreichen des ÖFB-Cup-Achtelfinales (Quelle: StFV).
Bekannte Ex-Spieler: Willi Huberts, Herbert Ninaus, Sepp Stering, Gerry 5trafner, Rene Aufhauser, Michael Gspurning, Marko Stankovic, Erwin Ninaus, Gustl Schober, Bernd Leitner, Helmut Krammer, Wolfgang Hopfer.



      4.7.2017 09:23    News aus der Landesliga


Der ASK Voitsberg hat neben Christian Falk, der beim GAK bereits 2007 ein Probetraining absolvierte, auch Ex-GAK-Spieler Dieter Elsneg verpflichtet. Falk kommt von Zweitligist FC Blau-Weiß Linz; Elsneg spielte zuletzt bei Bundesliga-Absteiger SV Ried.

     

Nachdem zahlreiche ehemalige GAK-Spieler ihr Glück in der Landesliga versuchen und auch der GAK 1902 dort engagiert ist, werden wir auf Wunsch einiger Leser der gesamtsteirischen Liga in dieser Saison mehr Aufmerksamkeit widmen. Die Saison beginnt mit der 1. Runde am 28.7.2017:

[mehr...]     



      1.7.2017 18:45    Pressezitate


Ex-GAK-Trainer Peter Stöger, Coach des 1. FC Köln, spricht im Standard über soziale Kompetenz, Demut, die Bedeutung von Pokalen, das Trainersterben, die Auswüchse im Fußball. Den Teamchefposten hat er momentan "nicht am Schirm"

[mehr...]  



      29.6.2017 15:49    Was wurde aus...?


Medienberichten zufolge trat Heinz Karner aus beruflichen Gründen als Sportchef des GAK 1902 zurück.

Begonnen hat alles beim SC Nitscha, wo Karner die U14 betreut hat, in dieser Mannschaft stand auch Tormann Stefan Leitner. Seine nächsten Stationen waren die U15 von St. Margarethen, danach war er im Trainerteam des LZ Gleisdorf und im LAZ Weiz tätig. In diese Zeit fiel auch seine Trainerausbildung zum UEFA B und später zum UEFA A-Lizenztrainer.
Nach dem Abschluss der UEFA Trainingslehrgänge war Karner drei Jahre Kampfmannschaftstrainer in St. Margarethen, danach bei der GAK U17 und im Scouting der Akademie. Vor seiner Bestellung zum GAK-Cheftrainer im Jänner 2010 hat er eineinhalb Jahre den SV Kumberg betreut (GAK U19) und war unter Thomas Hösele Co-Trainer der GAK Amateure.

        



      27.6.2017 17:01    UNIQA ÖFB Cup: die Auslosung der 1. Runde


Gestern fand im Rahmen des UNIQA ÖFB Cup Openings die Auslosung der 1. Runde der Saison 2017/18 statt. Die Auslosung ergab folgende Paarungen mit steirischer Beteiligung:

TUS Bad Gleichenberg - WSG Swarovski Wattens
Deutschlandsberger SC "FMZ+salto" - FC Red Bull Salzburg
SC Copacabana Kalsdorf - SC Neusiedl am See 1919
SC Elin Weiz - SV Licht Loidl Lafnitz
ATUS Ferlach - FC Jerich International Gleisdorf 09
SAK Posojilnica Bank Klagenfurt - TSV Prolactal Hartberg
T.S.V. Mc Donald's St. Johann - KSV 1919
FC Hard - SK Puntigamer Sturm Graz



      24.6.2017 10:09    Transfers von GAK-Spielern


Wie gewohnt drehte sich das steirische Transfer-Karussell auch in diesem Sommer wie wild - dies vor allem unter Beteiligung ehemaliger GAK-Spieler, wobei bei den Vereinen die Regionalliga und die Landesliga offensichtlich besonders begehrt sind.


Oliver Wohlmuth: Bruck -> DSV Leoben   
David Fink: SC Kalsdorf -> Gnas   
Herbert Rauter: SC Ritzing -> Lebring   
Michael Hofer: SC Ritzing -> Lebring   
Thomas Hopfer: SC Weiz -> Allerheiligen   
Michael Berger: FAC -> Allerheiligen   

Auch an der Gerüchtebörse wird heftig spekuliert: [mehr...]

     



      23.6.2017 11:27    Die Geschichte des Landesliga


Mit der Selbständigkeit des Landesverbandes Steiermark im Jahr 1921 (zuvor gemeinsam mit Kärnten) fand auch die erste steirische Landesligameisterschaft statt. Da es noch keine gesamtösterreichische Meisterschaft gab, war von der Saison 1920/21 bis zur Saison 1937/38 die Landesliga die höchste Leistungsklasse für die steirischen Vereine.

Der erste Titel ging an SK Sturm. In der Folge beherrschte der GAK das Geschehen in der Steiermark und stellte einen bis dato einmaligen Rekord auf: er gewann von 1926 bis 1933 8-mal in Folge den Landesmeistertitel.

Aus unserem Archiv:

Geschichte der Landesliga:   [PDF]

Die Kooperation ESK-GAK:   [PDF]

Landesliga GAK-Platzierungen:   [PDF]



      20.6.2017 20:41    Was wurde aus...?


Der Landesligaklub SV Lebring meldet auf seiner Facebookseite: "Es ist gelungen, uns die Dienste von HERBERT RAUTER zu sichern! Der Stürmer mit Bundesliga-Erfahrung war zuletzt beim SC Ritzing tätig..."

Herbert Rauter begann seine Karriere bei Sturm Graz, danach ging es für eineinhalb Jahre in die Erste Liga zum DSV Leoben. 2009 unterschrieb Rauter einen Vertrag beim GAK und war nach dem Konkurs des GAK im Oktober 2012 vereinslos. Er wechselte anschließend zum SC Wiener Neustadt.

     



      19.6.2017 21:49    StFV: Klasseneinteilung 2017/2018


Die Klasseneinteilung 2017/2018 wurde nach Abschluss der Relegationsspiele und Beschlussfassung im Vorstand des Steirischen Fußballverbandes heute vom StFV verlautbart.

[mehr...]  

Von besonderem Interesse ist die steirische Landesliga, zumal viele Jahre der GAK mit seiner Amateurmannschaft dort spielte und nunmehr der GAK 1902 nach dem Aufstieg aus der Oberliga an diesem Berwerb teilnimmt.

[Heimatkunde...]      



      18.6.2017 21:25    Was wurde aus...?


Günther Gorenzel-Simonitsch wird bei BW Linz die Nachfolge von Klaus Schmidt, der zum SCR Altach abgewandert ist, antreten.

Gemeinsam mit Schmidt und Walter Schachner war Gorenzel-Simonitsch als Co-Trainer beim FC Kärnten tätig, das gesamte Trainerteam wechselte danach zur Austria Wien, anschließend 2002 zum GAK und ging danach mit Schachner in die zweite deutsche Bundesliga zu 1860 München.

[mehr...]        

Ausschnitt aus einem Gespräch mit Gorenzel anlässlich seines Amtsantrittes 2002: [mp3]






      12.6.2017 17:39    Was wurde aus...?


Ex-GAK-Trainer Klaus Schmidt hat heute das Mannschaftstraining beim SCR Altach aufgenommen. Er war von 1999 bis 2007 mit großem Engagement zunächst Physiotherapeut und dann Co-Trainer beim GAK und wechselte danach zum SK Austria Kärnten.

Fußball-Bundesligist SCR Altach nimmt die neue Saison mit Trainer Klaus Schmidt in Angriff. Die Vorarlberger, die auch in der Europa-League-Qualifikation engagiert sind, holten den 49-jährigen Steirer von Zweitligist Blau-Weiß Linz und statteten ihn bei seinem ersten “echten” Engagement im heimischen Oberhaus mit einem Zweijahresvertrag aus.

[mehr...]        




      10.6.2017 06:45    Entscheidungen in den steirischen Ligen


Oberliga Mitte-West: Mit einem 2:0 Sieg über Rebenland schaffte der GAK 1902 im Sportzentrum Weinzödl den Oberliga-Meistertitel und damit den Aufstieg in die Landesliga. Verfolger Gleinstätten verlor mit 0:4 gegen Strass.

Oberliga Nord: Ebenfalls erst am letzten Spieltag wurde die Meisterschaft in Judenburg im Spiel Trofaiach gegen Judenburg (Endstand 3:1) entschieden.

Oberliga Süd Ost: Bad Radkersburg stand schon vor der letzten Runde als Meister fest und bestätigte mit einem klaren 5:2 Sieg gegen Anger die starke Saisonleistung.

Wir gratulieren!



     9.6.2017 07:29    Wir trauern um Wenzel Halama


Vaclav ("Wenzel") Halama ist nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 77 Jahren verstorben. Unsere Anteilnahme gilt der Familie und den Freunden des Verstorbenen, der stets seine Verbundenheit mit dem GAK zum Ausdruck brachte.

Aus unserem Archiv:

Wenzel Halama wurde von GAK Obmann DI Kürschner ab der 15. Runde der Saison 1978/79 bis Juni zum 1981 als Trainer verpflichtet. Halama hatte es verstanden durch eine kluge Mischung aus Routine und Jugend eine schlagkräftige Mannschaft zu formen und wurde 1981 erstmals in der Vereinsgeschichte österreichischer Pokalsieger.
Im Herbst 1888 übernahm Halama bei seinem zweiten Engagement (er war inzwischen bei TSV 1860 München, Austria Wien, AEK Athen und wieder TSV 1860 München Trainer) in Graz Adi Pinters Fußball-"Disneyland" und ersetzte die Show durch eine eher autoritäre Linie. Nach seinen Engagement beim GAK ging er zum FC Locarno.

  

Eine Grußbotschaft aus dem Jahre 2005:    [mp3]

Daniel Halama hat uns über den gestrigen Tod seines Vaters mit beigefügter Todesanzeige informiert. Unsere Gedanken sind in dieser schweren Stunde bei der Familie des Verstorbenen. [Parte]



      2.6.2017 21:09    Entscheidungen in den steirischen Ligen


Regionalliga: Der Aufstieg von Hartberg stand bereits fest, nach dem 2:0 gegen Kalsdorf haben sich die Oststeirer heute auch den Meistertitel gesichert.

Landesliga: Mit dem heutigen 2:1 Sieg von Bad Gleichenberg gegen die Voitsberger ist der Aufstieg der Gleichenberger fixiert.

Oberliga Mitte-West: Die heutige Partie Gleinstätten gegen den GAK 1902 endete 0:0, damit wird erst in der letzten Runde die Aufstiegsfrage entschieden: der GAK führt mit einem Punkt Vorsprung vor Gleinstätten die Tabelle an und trifft in der letzten Runde auf Rebenland, Gleinstätten muss nach Strass.



     2.6.2017 07:15    Joachim Standfest wird Amateure-Trainer


Ergänzend zu unserem Bericht vom 29.5.2017 teilt der SK Sturm auf seiner Vereinshomepage am 1.6.2017 mit:

"Ab der Saison 2017/18 wird der gebürtige Leobener Trainer der SK Sturm Graz Amateure. Er unterschreibt einen Vertrag über 2 Jahre."



AKTUELLES G-A-K.at AKTUELLES

[nach oben]